Wieder Topleistungen der Schwimmunion Osttirol

Osttirols Schwimmnachwuchs hüpfte in Wörgl mehrfach auf’s Stockerl.

Am 15. November fand in Wörgl das 9. Internationale Wave-Meeting für die Jahrgänge 2000 und jünger mit 248 Teilnehmern statt. Die Schwimmunion Osttirol war mit elf AthletInnen vertreten.

Die Jungschwimmer strahlen mit den Medaillen um die Wette. Foto: Schwimmunion
Vordere Reihe v.l.n.r.: Pia Marschhauser, Dominik Presslaber, Luis Preyer, Matteo Walder, Jonas Hauser, Leonie Hauser, Alessia Kofler.  Hintere Reihe v.l.n.r.: Michelle Koini, Emilia Webhofer, Leon Wibmer, Jana Presslaber, Trainer Josef Mair

Alessia Kofler dominierte in ihrer Jahrgangsklasse (Jg. 2003) und gewann über 50 m Brust, 50 m Schmetterling, 50 m Freistil und 100 m Lagen jeweils Gold.

Leonie Hauser (Jg. 2004) errang eine Goldmedaille über 50 m Schmetterling, stand über 50 m Rücken auf dem dritten Stockerlplatz und verbesserte ihre Zeiten über 50 m Freistil und 100 m Lagen deutlich. Ihr ein Jahr jüngerer Bruder Jonas schwamm über 50 m Rücken und 50 m Freistil auf den Silberrang und über 50 m Schmetterling auf den sechsten Platz.

Leon Wibmer (Jg. 2002) erkämpfte zwei dritte Plätze über 50 m Brust und 50 m Rücken und unterbat seine persönlichen Bestzeiten über 50 m Freistil und 100 m Lagen.

In ihrem ersten Jahr schnupperte Michelle Koini (Jg. 2001) über 50 m Freistil und 50 m Rücken Wettkampfluft und erschwamm einen hervorragenden dritten Rang über die 50 m Brustlage.

Der jüngste Teilnehmer der Schwimmunion Osttirol Luis Preyer (Jg. 2006) schwamm über 50 m Brust und 50 m Rücken auf den Bronzerang. Dominik Presslaber (Jg. 2005) schrammte über 50 m Freistil knapp am Stockerl vorbei und stellte über 50 m Brust und 50 m Rücken neue persönliche Bestzeiten auf.

Pia Marschhauser landete im großen Teilnehmerfeld ihrer Altersklasse (2002) je zweimal auf dem 5. (50 m Schmetterling und 50 m Freistil) und dem 6. Platz (50 m Brust und 100 m Lagen).

In der gleichen Altersklasse startete Jana Presslaber über 50 m Brust, 50 m Rücken und 50 m Freistil und landete jeweils im guten Mittelfeld, ebenso wie Matteo Walder (Jg. 2005) über 50 m Brust, 50 m Schmetterling und 50 m Freistil.

Nach drei Jahren Trainings- und Wettkampf-Pause trat Emilia Webhofer (Jg. 2001) über die 50 m Brust-, 50 m Rücken- und 50 m Freistillage an und landete jeweils im Mittelfeld.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren