Dauersiedlungsraum Osttirol wird neu vermessen

Die Landesregierung hat beschlossen, den Dauersiedlungsraum Osttirol neu vermessen zu lassen: „Die bestehenden Daten für Osttirol stammen aus den Jahren 2008/2009. Um auch im Bezirk Lienz die optimale Grundlage für die Planung von Bauvorhaben, Hochwasser- und Lawinensimulationen oder die Solarkartierung bereitzustellen, wird Osttirol im kommenden Jahr mittels Airborne Laserscanning neu beflogen“, erklärt LHStv Josef Geisler. Dann steht ein digitales Gelände- und Oberflächenmodell mit einer Auflösung von 50 Zentimeter zur Verfügung. Die derzeitigen Daten haben eine Auflösung von einem Meter.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren