Mitarbeiter des BKH spendeten für Flüchtlinge

Spontanaktion brachte 2.421 Euro für Syrienhilfe von Nachbar in Not.

Der Krieg in Syrien ist eine humanitäre Katastrophe. Millionen Menschen sind unschuldige Opfer von Gewalt und Terror – sie mussten bei ihrer Flucht alles zurücklassen. Deshalb initiierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes im Lienzer Bezirkskrankenhaus spontan eine Sammlung zugunsten „Nachbar in Not – Winterhilfe für Flüchtlinge aus Syrien und dem Nordirak“.

Alle Berufsgruppen des Krankenhauses beteiligten sich und innerhalb kürzester Zeit wurde die beachtliche Summe von € 2421,95 Euro gesammelt. Den Scheck überreichte Pflegedirektor Robert Hieden am 9. Dezember in der Aula des BKH an den Landesdirektor des ORF Tirol, Helmut Krieghofer.

ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer (2. v. r.) nimmt nahm im BKH einen Scheck für Nachbar in Not in Empfang. das Pflegepersonal hatte eine spontane Sammlung initiiert. Foto: BKH Lienz
ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer (2. v. r.) nahm im BKH Lienz einen Scheck für Nachbar in Not in Empfang. Das Pflegepersonal hatte eine spontane Sammlung initiiert. Foto: BKH Lienz
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren