Literatur als weihnachtliches Happening

Viel Stimmung und viele gute Texte in der Lienzer Stadtbücherei.

Literatur als Happening und weihnachtliches Erlebnis, bunt gemischt, wohl dosiert und in einem sehr stimmigen Ambiente dargeboten – all das ist „Literatur im Schaufenster“, eine Veranstaltung der Stadtbücherei Lienz, die am 19. Dezember zum zweiten Mal über die Bühne ging und auch heuer ein Erfolg war. Mehr als hundert Gäste kamen, bevölkerten die drei „Lesestationen“, von denen eine im Freien am knisternden Lagerfeuer platziert war, die beiden anderen gemütllich zwischen den Bücherregalen und tatsächlich einsehbar durch die Schaufenster der Bücherei.

Zeitgleich starteten Angelika Rainer am Egger-Lienz-Platz, Andreas Pargger und Andrea Drumbl in der Bücherei mit ihren Lesungen. Wie schon im Vorjahr entstand an jedem Leseplatz eine ganz besondere, sehr heimelige Atmosphäre, die auch die Autoren so noch nicht erlebt hatten, wie anschließend einstimmig zu vernehmen war.  Weil die Zuhörer wie in einem Wohnzimmer nahe beim bzw. um den Autor bzw. die Autorin sitzen und jeder Lesedurchgang auf 20 Minuten begrenzt ist, müssen die Literaten schnell und instinktiv ihr Publikum „packen“, was auch wunderbar gelang.

Als Novum waren in diesem Jahr alle Teilnehmer des Dolomitenstadt-Schreibwettbewerbes eingeladen, ihre Texte ebenfalls spontan und jeweils im Anschluss an die Profis vorzutragen. Das sicherte den Hobbyliteraten Aufmerksamkeit und brachte noch mehr Dynamik ins Programm. Sechs von zwölf am Wettbewerb teilnehmenden Autorinnen und Autoren waren vor Ort. Alle, auch die kleine Emely Dobernik, bewältigten die Aufgabe bravourös. Sieger waren in diesem Contest wie schon im Vorjahr sämtliche Teilnehmer, es gab kein Ranking und als kleines Dankeschön wahlweise Jahresabos von Dolomitenstadt und von der Stadtbücherei.

Die Pausen zwischen den Lesungen nutzten Autoren und Publikum zum Plaudern und Diskutieren, Brezelessen und Platzwechseln. Büchereileiterin Anja Kofler freute sich mit ihrem Team: „Das Konzept stimmt, das haben wir heuer wieder bewiesen. Wir werden 2015 weitermachen. Eine Leihbücherei ist heute viel mehr als eine Bücherausgabe, sie ist auch Ort der Begegnung und der Kommunikation.“ Der Titel für die Veranstaltung im kommenden Jahr steht schon fest und ist zugleich Programm: „Literatur im Schaufenster – märchenhaft“. Mehr wird nicht verraten.

Slideshow: Stadtbücherei/Jörg Schnell

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren