Das Heer zeigt Flagge in der Kasernenstadt

300 Rekruten wurden auf dem Lienzer Hauptplatz angelobt.

Noch hat Lienz zwei Kasernen, bald wird es nur noch eine sein. Die „Truppenstärke“ soll in der Dolomitenstadt allerdings nicht reduziert werden und damit bleibt Lienz wohl auch weiterhin eine Ausbildungsstätte für Rekruten, von denen 300 am 30. Jänner angelobt wurden. Begleitet wurde der Festakt von manch großem Wort und den Klängen der Tiroler Militärmusik, die entgegen erster Befürchtungen nicht dem Rotstift des Ministeriums zum Opfer fallen wird. Nach dem konzertanten Auftakt auf dem Johannesplatz  marschierte die Truppe zur eigentlichen Angelobung auf dem Hauptplatz auf, wo auch die mobile Hightech-Bühne des Stadtmarketings zu einem ihrer Auftritte kam.

Fotos: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Churchill vor 3 Jahren

Stimme zu, MadMagistah. Aber wohin dann mit den ganzen Fanatikern, die (und das haben in meiner Zeit beim ÖBH sogar einige selbst zugegeben) in der Privatwirtschaft keinen Job kriegen würden?

anton2009 vor 3 Jahren

Große Worte von Blanik über das Bundesheer, da wundert mich nur, dass ihr Sohn David Zivildienst geleistet hat.

PS: Bei der Frontabschreitung (siehe Foto!) ist einer von beiden nicht im Gleichschritt, es wird wohl der Herr Offizier gewesen sein!

MadMagistah vor 3 Jahren

puh, noch einmal Glück gehabt. Was würden wir in Österreich ohne diese gut ausgebildeten, kahlrasierten und ständig nüchternen Putztruppen nur anstellen? Man stelle sich vor wir hätten kein Bundesheer mehr!!! Das ist so als gäbe es Krieg aber keiner geht hin :S

Ich bin auch sehr froh dass die MIlitärmusik nicht abgeschafft wurde!!! Aus einer Einsparungsmassnahme ist im Endeffekt ein 300 MIo€ schmales Paket zur Sicherheitsaufstockung geworden. Ich bin echt heilfroh, dass dieses Taschengeld in Heer und Polizei gepumpt wird und dass es in Ö. auch kein Wissenschaftsministerium mehr gibt. Wer braucht schon Bildung im Lande wenn wir es uns leisten können die junge Generation in Kasernen zu sperren und richtiges Putzverhalten zu lehren!!!! Vergatterung!!!!

Alessandro vor 3 Jahren

@brunnerimages. Hat mich nur gewundert, weil im Text gestanden ist, dass Philipp Brunner mitmarschiert ist. Und "den Brunner" kennt man mittlerweile sogar schon bei uns im Iseltal. Dann ist es mir nur aufgefallen.

Erdbeere vor 3 Jahren

HA! Überall muss gespart werden, nur uns darf es nicht treffen!! Das Heer muss abspecken, aber wehe die schließen eine Kaserne bei uns. Die Bahn muss abspecken, aber wehe die Züge bleiben nicht mehr überall stehen usw usw !!

brunnerimages vor 3 Jahren

Lieber Alessandro, es ehrt mich natürlich sehr dass du mich vermisst hast. Leider kann ich aufgrund meines Arbeitspensums als Zerspanungstechniker (40h Vollzeit) und als Berufsfotograf mit guter Auftragslage nicht immer selbst vor Ort sein. Nachdem ich jedoch auch eine Pressefotoagentur besitze werden Fotos zum geringen Teil (auch auf meiner Website angeführt) von anderen Pressefotografen angekauft. Überall kann auch „der Brunner“ nicht sein, dass muss jedem klar sein. Bis bald, LG

Alessandro vor 3 Jahren

komisch.... philip brunner war gar nicht dort