Pepi Wurzer spendet 16.000 Euro für gute Zwecke

Rüstiger Lienzer Bestseller-Autor hat ein großes Herz.

pepi-wurzer-scheck
Pepi Wurzer bei der Scheckübergabe mit Charly Kashofer (SoLaLi) und Andreas Weiskopf („Lienzer Brücke“).

Ein Buch zu schreiben ist schwer, es auch noch gut zu verkaufen vermutlich noch schwerer. Für den 88-jährigen Pepi Wurzer ist beides kein Problem. „Heiteres und Besinnliches“ hat er in seinem zweiten Büchlein geschrieben und zusammengetragen, 1000 Exemplare davon wechselten den Besitzer und am Ende blieb ein Reingewinn von 16.000 Euro, den der humorige Senior zur Gänze spendet.

Diesmal sind die glücklichen Empfänger der Lienzer Sozialladen SoLaLi und der Sozialverein Lienzer Brücke. Neben Pepi Wurzers Geschenk nimmt sich mancher Spendenscheck großer Institute eher mickrig aus. Dabei ist diese Aktion schon sein zweiter literarischer Streich. Mit dem Erlös seines ersten Buches „So a Witz“ unterstützte er ein Hilfsprojekt seiner Enkelin in Malawi.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
cheerio vor 3 Jahren

einfach großartig!!

anton2009 vor 3 Jahren

In Zeiten wie diesen - einfach großartig! Danke Pepi Wurzer!

chiller336 vor 3 Jahren

HUT AB vor so einem mann, der den gesamten erlös spendet, da können sich einige was abschauen ... zb herr b ....

nanny vor 3 Jahren

Bei all den Nachrichten über unersättlich Gierige und korrupte Nie-genug-krieger tut eine solche Meldung sooooo gut - über die wertvolle Hilfe für soziale Vereine hinaus! Danke lieber Pepi Wurzer!