Noggler zum Geschäftsführer der Leitstelle Tirol bestellt

Katastrophenschutz-Fachmann lenkte den Dienst in „ruhigeres Fahrwasser“.

Zum Geschäftsführer der Leitstelle Tirol auf die Dauer von fünf Jahren wurde am 16. April Bernd Noggler bestellt. Der 49-jährige Tiroler gilt als ausgewiesener Katastrophenschutz-Fachmann.

„Bernd Noggler ist es bereits in den vergangenen sechs Monaten als interimistischer Geschäftsführer gelungen, die Leitstelle in ein ruhigeres Fahrwasser zu lenken und das Vertrauen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Systempartner neu aufzubauen“, freute sich Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler und gratulierte dem neuen Geschäftsführer herzlich. Wie berichtet, waren im Oktober 2014 beide Vorgänger Nogglers nach Streitereien entlassen worden.

Bernd Noggler war zuvor bereits zehn Jahre als Mitarbeiter des Zivil- und Katastrophenschutzes des Landes Tirol tätig und hat auch durch seine internationalen Hilfseinsätze im Rahmen der Europäischen Union viel Wissen und Erfahrungen im Einsatz- und Katastrophenschutzdienst sammeln können.

Nach einem Hearing mit mehreren BewerberInnen konnte Noggler die Kommission am besten überzeugen. „Mit ihm kann die Leitstelle Tirol in einen konstanten Betrieb übergehen“, betonte Herbert Walter, Aufsichtsratsvorsitzender der Leitstelle Tirol GmbH.

Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Bernd Noggler und Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Walter.
Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Bernd Noggler und Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Walter. Foto: Land Tirol/Gerzabek
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren