Georg Rainer neuer Obmann des AWV Osttirol

Der Nikolsdorfer Bürgermeister übernimmt statt Oswald Kuenz aus Lavant.

Der Nikolsdorfer Bürgermeister Georg Rainer ist neuer Obmann des Osttiroler Abfallwirtschaftsverbandes  (AWV). Der Sessel, auf dem er Platz nehmen wird, war eigentlich für einen anderen bestimmt, nämlich für Oswald Kuenz, den Bürgermeister der Deponiegemeinde Lavant.

Kuenz, der viele Jahre Geschäftsführer des Verbandes war, sollte nach seinem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen in die Obmann-Position wechseln. Die hatte bis zum Herbst 2014 der Asslinger Bürgermeister Bernhard Schneider inne. Er bewarb sich nach dem Abgang von Kuenz um dessen Posten und wurde nach Ausschreibung und Hearing – Schneider hat einen MBA-Abschluss mit Schwerpunkt Umweltmanagement – auch tatsächlich zum Geschäftsführer bestellt.

Damit zeichnete sich ein Szenario ab, das selbst bei objektiver Vergabe der Positionen eine schiefe Optik nach außen gehabt hätte. Schneider und Kuenz hätten schlichtweg Platz getauscht. Für politische Pragmatiker ein zwar sinnvoller Vorgang, beide gelten als ausgewiesene Experten in Sachen Osttiroler Mülldeponie und -entsorgung. Für politische Gegner aber ein Elfmeter, den der Lienzer SPÖ-Geschäftsführer Andreas Hofer trocken verwertete.

Schneider und Kuenz legten ihm den Ball auch noch vor. Bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit Umwelt-Landesrätin Ingrid Felipe erklärten sie vor kurzem wortreich, wie transparent der Abfallverband geführt werde, was Hofer für einen Konter nutzte. Er veröffentlichte die an Kuenz ausbezahlte Abfertigung samt Jubiläumsbonus und Treueabgeltung und nannte das Ganze – wiewohl gesetzeskonform – ein „Körberlgeld“.

Es folgte ein mediales Hickhack, die Nachbesetzung, die sonst vermutlich kaum beachtet worden wäre, rückte in das Licht der Öffentlichkeit. Bei der Obmannwahl am 30. April wählten die 33 Osttiroler Bürgermeister und Bürgermeisterinnen wohl auch deshalb mit großer Mehrheit den Nikolsdorfer Georg Rainer als Kompromisskandidat zum Verbandsobmann.

Der Nikolsdorfer Bürgermeister Georg Rainer ist neuer Obmann im Osttiroler Abfallwirtschaftsverbandes. Foto: Dolomitenstadt
Der Nikolsdorfer Bürgermeister Georg Rainer ist neuer Obmann des Osttiroler Abfallwirtschaftsverbandes. Foto: Dolomitenstadt
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hubert vor 3 Jahren

Na gut, dann lassen wir halt einen anderen Bürgermeister was verdienen. Eine besondere Qualifikation, außer man ist kein Bürgermeister, braucht man dazu eh nicht! Aber es gibt sicher für die anderen Bürgermeister, die noch keinen lukrativen Nebenerwerb haben, auch noch irgendwo einen Verband, der einen Obmann od. Geschäftsführer braucht. Sonst gründen wir halten gleich noch einen neuen Verband. - Zahlen tun's es die Bürger/innen!