Springen – nicht nur zur vollen Stunde

Im leeren Hallenbad tummelten sich die StyleFly-Artisten.

Mit beachtlichem PR-Aufwand inszeniert die Stadt derzeit den Auf- und Umbau des Hallenbades. Nach einer Kinder-Malaktion sind jetzt die Akrobaten, Tänzer und Street-Runner von StyleFly an der Reihe, die das alte Becken noch einmal mit dynamischem Leben füllten und bei einer Trainingssession in einen „Playground“ verwandelten.

In der Schwimmhalle, wo jetzt die Umbauarbeiten beginnen, richteten sich fast 20 StyleFlyer ihren Spielplatz ein: Mit Reck, Matten, Sportgeräten und einer starken Musikanlage. Das ausgediente Dolomitenbad wurde kurz vor dem Beginn seiner Revitalisierung für einen Vormittag der wahr gewordene Traum für die jungen Sportler: Die Free-Runner maßen die Länge des Sportbeckens in Saltos und Überschlägen. Sprungsockel und Treppen waren Rampen für Sprünge. Selbst vor dem Dach machten die Styleflyer nicht halt.

Lukas Vergeiner, Obmann Stellvertreter, und Andreas Weis vom Trainerteam StyleFly: „Für uns war es etwas ganz besonderes, dass wir unser Dolomitenbad nochmal so erleben durften. Schließlich haben wir hier viele Samstage nach dem Training verbracht. Wir haben heute die ganze Fläche für uns allein nützen können, das war einfach eine geniale Aktion!“

Fotos: Stadt Lienz

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren