Iselsberg: Jungrinder bei nächtlicher Kollision mit Pkw getötet

Ein 22-Jähriger fuhr am 10. Juni 2015 kurz nach Mitternacht mit seinem PKW auf der Großglockner Straße von Lienz über den Iselsberg in Richtung Kärnten. Im Bereich der Passhöhe liefen plötzlich mehrere Kühe und Jungrinder unmittelbar vor dem Pkw auf die Fahrbahn. Sie waren kurz zuvor aus einer umzäunten Weide eines 61-jährigen Bauern ausgebrochen.

Der Lenker konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit drei Jungrindern. Dabei wurden die Tiere so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort verendeten. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren