Durchbruch: Ausstellung zum Bau der Felbertauernstraße

Die Volksbank-Galerie Lienz zeigt eine Fotoausstellung der damaligen Arbeiten.

Felbertauerntunnel-Durchstichfeier, 11. April 1964. Foto: Erna Doblander/Sammlung Doblander – TAP
Felbertauerntunnel-Durchstichfeier (11. April 1964). Foto: Erna Doblander/Sammlung Doblander – TAP

Die Ausstellung zeigt fotodokumentarisch die verschiedenen Bauphasen am Felbertauern, angefangen von 1965 bis hin zum aktuellen Bau, der nach dem Felssturz vom 14. Mai 2013 notwendig geworden war.

Im Vordergrund der Ausstellung stehen die Kraftanstrengungen von Mensch und Maschine in den letzten 50 Jahren, es wird allerdings wesentlich mehr dokumentiert, etwa der Streit, der immer wieder um die Felbertauernstraße geführt wurde. Dieser hatte bereits im späten 19. Jahrhundert begonnen und dauerte bis tief in die 1960er Jahre hinein. Der schließlich doch noch erfolgreiche Vollausbau von Tunnel sowie Nord- und Südzufahrt mitsamt der Eröffnung 1967 bedeutete in gewissem Maße auch einen Durchbruch durch die natürliche Grenze des Alpenhauptkamms.

Gruppenaufnahme von Arbeitern, Felbertauerntunnel-Südportal (1963). Foto: Anna Waldeck/Sammlung Stadtgemeinde Lienz, Archiv Museum Schloss Bruck – TAP
Gruppenaufnahme von Arbeitern, Felbertauerntunnel-Südportal (1963). Foto: Anna Waldeck/Sammlung Stadtgemeinde Lienz, Archiv Museum Schloss Bruck – TAP
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren