Bond-Trailer: Es kracht in Obertilliach

Spektakuläre Osttirol-Szenen im aktuellsten Spectre-Kurzfilm.

Natürlich ist es müßig über die touristischen Nachwirkungen des Bond-Drehs in Obertilliach zu philosophieren. Abgesehen von den direkt beim Dreh erzielten Umsätzen wird sich die Umwegrentabilität und touristische Nachhaltigkeit des Spektakels wohl in Grenzen halten. Macht aber nichts, denn eine Gaudi war es allemal und wenn man sich im aktuellsten Trailer von „Spectre„, der heute auf Youtube hochgeladen wurde, die Obertilliach-Szenen anschaut, dann muss man den Special-Effects-Leuten des Bond-Teams wirklich Respekt zollen.

Was man aus einer Stadel-Attrappe und einem Flugzeugrumpf, der über wenig Schnee schlittert, alles herausholen kann – sensationell! Außerdem tritt im neuen Trailer erstmals der ultimative Bösewicht auf den Plan, Christoph Walz, der so freundlich grauenvoll sein kann, wie kein Zweiter. Anschauen und genießen, das ist Actionkino, auf das wir uns schon freuen. Und der neue Trailer zeigt auch, dass Obertilliach, wenngleich namenlos, eine recht beachtliche Rolle im Spectre-Spektakel spielt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren