Finanzielle Hilfe vor dem Schulstart

Noch bis 30. September kann man Förderung beantragen – abhängig vom Einkommen.

Beate Palfrader ist es ein Anliegen, dass alle Schulkinder in Tirol Zugang zur Schulstarthilfe haben. Foto: Land Tirol/Aichner
Beate Palfrader ist es ein Anliegen, dass alle Schulkinder in Tirol Zugang zur Schulstarthilfe haben. Foto: Land Tirol/Aichner

Ob Buntstifte, Schulhefte, Taschenrechner, Zirkel, Mappen oder Bücher, die Einkaufsliste für den Schulbeginn ist meist lang. „Das Land Tirol greift Familien daher mit 145,35 Euro pro schulpflichtigem Kind unter die Arme“, informiert Bildungs- und Familienlandesrätin Beate Palfrader und ruft Erziehungsberechtigte dazu auf, die Landesförderung bis 30. September 2015 zu beantragen.

Die Schulstarthilfe wird abhängig vom Familieneinkommen für Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren zuerkannt und einmal jährlich, jeweils im Herbst, ausbezahlt. Auch Drittstaatsangehörige (Personen, die keinen EU-Pass aber ihren Hauptwohnsitz in Tirol haben) können um die finanzielle Unterstützung ansuchen. „Alle Kinder sollen die gleichen Startbedingungen haben. Ihre Herkunft darf dabei keine Rolle spielen,“ betont LRin Palfrader

Der Tiroler Zuschuss ist österreichweit der höchste seiner Art. Das Antragsformular ist in der jeweiligen Wohnsitzgemeinde, bei der Abteilung JUFF des Landes Tirol erhältlich und steht auf der Landeshomepage zum Download bereit.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren