Wer ist das? Ein Haarschuppen-Zahnspinner!

Erstaunliches und Kurioses aus dem Leben der Osttiroler Nachtfalter.

Helmut Deutsch ist Mitglied der Naturkundlichen Arbeitsgemeinschaft Osttirol (NAGO) und betreibt als Autodidakt seit 40 Jahren Schmetterlingsforschung. Er arbeitet mit Instituten in Innsbruck, Klagenfurt, Udine und Ljubljana zusammen und holt am 7. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Lienz ein paar erstaunliche Geschöpfe aus dem Dunkel ins Licht. Titel seines Vortrages: „Spinner, Spanner, Eulen und geheimnisvolle Nachtschwärmer – Erstaunliches und Kurioses aus dem Leben der Nachtfalter.“

Hallo Leute, ich bin ein Haarschuppen-Zahnspinner und tagüber fast unsichtbar. Foto: Eva Benedikt
Hallo Leute, ich bin ein Haarschuppen-Zahnspinner und tagsüber fast unsichtbar. Foto: Eva Benedikt

Einmal ehrlich, wussten Sie, dass es einen Haarschuppen-Zahnspinner gibt? Und sieht dieses Tierchen nicht unglaublich originell aus? Es wird, wie die meisten seiner Artgenossen, erst nachts aktiv und ist dabei in guter Gesellschaft. Allein in Osttirol gibt es 1800 verschiedene Arten von Nachtfaltern. Helmut Deutsch bewegt sich in seiner Präsentation auf den Spuren dieser „Geschöpfe der Dunkelheit“, die man normalerweise nicht zu Gesicht bekommt, da sie sich tagsüber ausgezeichnet tarnen und verbergen können. Mit Hilfe von Speziallampen und verschiedener Ködermischungen kann der Insektenforscher sie anlocken und beobachten. Der Streifzug durch die Welt der heimischen Nachtfalter führt von der Talsohle bis zur Schneegrenze.

Ein Pflichttermin für alle, die das Staunen über die Wunder der Natur nicht verlernt haben.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren