Osttiroler Möbeldesign wird ausgezeichnet

Die Möbelstücke Marie und Veith der Tischlerei Forcher erhalten Iconic Award.

Vom Löffel bis zur Stadt: Getreu dem Motto, welches der Architekt und Designer Max Bill prägte, setzt sich der „Rat für Formgebung“ seit über 60 Jahren für die ganzheitliche Umweltgestaltung ein. Die Iconic Awards des Rates stehen für diese Idee. Als internationale Architektur- und Designwettbewerbe, die die Disziplinen im Zusammenspiel bewerten, haben sie sich als international etabliert.

Bei den diesjährigen Auszeichnungen konnte die Lienzer Tischlerei Forcher gleich zwei der Iconic Awards abholen, einerseits jenen für „Interior Innovation“, demnach ein Innovationspreis für Innenausstattung, für die Bank „Veith“ und den Preis der Interior Innovation Selection, ebenfalls ein Innovationspreis für Innenausstattung, doch diesmal in der Selektion für die Bank „Marie“.

Veith mag skandinavisch aussehen, hat aber Tiroler Eigenschaften.
Veith mag skandinavisch aussehen, hat aber Tiroler Eigenschaften.

„Veith“ verbindet skandinavisches Design mit Tiroler Handwerkskunst. Verspielte Formen treffen auf handwerkliches Know-how und passenden Materialmix. Durch die bombierte und dadurch sehr zart wirkende Polsterung kommt Veith leichtfüßig daher, verliert aber durch seine ausgestellten Beine nie seine Tiroler Standfestigkeit.

„Marie“ wiederum schlägt gekonnt eine Brücke zwischen New Yorker Loft und gemütlicher Almstube oder zwischen dem Stil der 1950er Jahre und den traditionellen Elementen der Tiroler Handwerkskunst. Die Beine werden von Hand gedrechselt. Zusammen mit den ausgewählten, natürlichen Stoffen und der gemütlichen Polsterung erzeugen sie eine außergewöhnliche Erscheinung, Understatement und „den besonderen Charme von Marie“, wie es in der Preisaussendung lautet.

Marie passt in die Großstadtloft ebenso wie in eine moderne Almhütte.
Marie passt in ein Großstadtloft ebenso wie in eine moderne Almhütte.

Gerhard Forcher freut sich: “Die einzige Konstante ist die Veränderung. Mindestens ebenso wichtig ist es zu wissen, wer man ist und wo man hin will.“ Tradition und Technologie auf hohem Niveau zu vereinen ist eines der Erfolgsrezepte seiner Firma, die inzwischen mehr als 80 Mitarbeiter hat, darunter ein Dutzend Lehrlinge.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren