Trotz Frühlingswetter: Skisaison beginnt!

Lienzer Bergbahnen starten am 5. Dezember planmäßig in die Wintersaison.

Die Schneekanonen haben tage- und nächtelang durchgearbeitet, doch dann kamen die frühherbstlichen Temperaturen zurück und vernichteten viel der geleisteten Arbeit. Nichtsdestotrotz sind die Lienzer Bergbahnen bereit für die Wintersaison. Am Samstag, dem 5. Dezember, wird gestartet. Zunächst werden die Gondelbahn, die Steinermandlbahn, der Bidnerlift und die Faschingalmbahn in Betrieb sein.

Unglaubliche Kondition und sehr viel Durchhaltevermögen bewies Johann Zraunig, im BIld rechts, neben Sponsor Harald Defregger. Foto: Lienzer Bergbahnen
Unglaubliche Kondition und sehr viel Durchhaltevermögen bewies Johann Zraunig, im Bild rechts, neben Sponsor Harald Defregger. Foto: Lienzer Bergbahnen

Noch im letzten Winter haben die Lienzer Bergbahnen einen Skiline-Wettbewerb ausgeschrieben, den die Skifahrerin oder der Skifahrer mit den meisten gefahrenen Höhenmetern an einem beliebigen Tag der Saison gewinnen sollte. Mit einem brandneuen Fischer C-Line Ski als Preis, gesponsert von Joachims Skishop an der Zettersfeld Talstation, war der Anreiz mitzumachen groß. Nun wurde der Preis verliehen:

Mit einem Vorsprung von lediglich ein paar Höhenmetern konnte sich der 17-jährige Markus Schwarzl aus Thurn mit 20.835 Höhenmetern, gefahren am 15. Feber am Hochstein, gegen Johann Zraunig (68 Jahre jung und aus Stall im Mölltal) mit 20.776 Höhenmetern, gefahren am 21. März am Zettersfeld, durchsetzen. „So ein Rekord geht sich nur aus, wenn man von 9:00 bis 16:00 Uhr durchfährt und zu Mittag bloß eine Wurstsemmel am Sessellift isst“, so der rüstige Mölltaler, der noch spielend mit den Jungen mithalten kann. Zraunig bekam von Joachims Skishop-Juniorchef Harald Defregger eine Fischer Skiweste und neue Stöcke überreicht. Die beiden Gewinner stehen aber schon wieder in den Startlöchern für die neue Wintersaison. Heuer wollen sie ihre persönliche Bestleistung beide nochmals toppen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Christof

Dieser Erfolg ist genau so viel wert, wie der ausschreibende "Verein"!

Wenn Mitarbeiter der Lienzer Bergbahnen an Tagen mit eher mäßiger Frequenz (Wochentags am Hochstein, Sektion 1) Personen auf Erfolgskurs "aus dem Verkehr ziehen", können sie sich solch einen Bewerb gleich sparen! Kein Mensch hätte was dagegen, wenn wie zur Ferienzeit viel los gewesen wäre - aber wieviel sich an einem Wochentag in der Nebensaison am Hochstein so bewegt, wissen wir alle!

Für sich spricht auch der Termin der Gewinner-Bekanntgabe ---> erst in der nächsten Saison, quasi "fast" in Vergessenheit geraten! Hofstätter und Co: *shame on you*