Klösterle-Schülerinnen gründen zwei Start-ups

Mit Kronenkorken und Köstlichkeiten wird Marktwirtschaft trainiert.

Am Dienstag, dem 15. Dezember 2015, fand in der Wirtschaftskammer Osttirol die Start-Up Feier der JUNIOR-Companies der 2. Klasse des Aufbaulehrganges für wirtschaftliche Berufe der Dominikanerinnen (Klösterle) statt. Unter dem Motto „learning business by doing business“ steht im heurigen Schuljahr der Unterrichtsgegenstand „Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement“.

Elf Schülerinnen des zweiten Jahrganges gründeten im Rahmen des Projektes „JUNIOR-Company“ für die Dauer dieses Schuljahres zwei reale Unternehmen. Träger des Projektes „JUNIOR-Company“ ist die Organisation JUNIOR Enterprise Austria.

„P.Y.C.C. – Pimp Your Crown Cork“ heißt das Unternehmen dieser jungen Damen, die aus der kreativen Veredelung von Kronkorken ein Geschäft machen wollen.
„P.Y.C.C. – Pimp Your Crown Cork“ heißt das Unternehmen dieser jungen Damen, die aus der kreativen Veredelung von Kronkorken ein Geschäft machen wollen.

Vom Entwickeln einer Geschäftsidee über Marktforschung, Produktentwicklung, Beschaffung der Betriebsmittel bis hin zu Marketing, Verkauf und Buchhaltung, durchlaufen die Schülerinnen alle Phasen im Wirtschaftsprozess. Gehälter werden ausbezahlt und auch Steuern und Abgaben müssen an den Projektträger überwiesen werden.

Die Schülerinnen eröffneten unter den Firmennamen „P.Y.C.C. – Pimp Your Crown Cork“ und „Flavoured – Honey | Sugar | Liquor | Wood“ zwei völlig individuelle Unternehmen. P.Y.C.C. hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus Kronkorken ansprechend gestaltete Magnete, farbenfrohe Buttons und originelle Grußkarten zu produzieren. Die Schülerinnen der Gruppe „Flavoured“ entwickelten ein Package, bestehend aus einem Rotwein- oder Orangenlikör, einem Blüten- oder Lavendelzucker und einem köstlichen Honig, verfeinert mit Früchten und Nüssen. Diese Köstlichkeiten werden zusammen mit einem Zirbenkissen auf einem Holzherz zur Geltung gebracht.

"Flavoured" – das sind Liköre und Sweets samt Zirbenkissen und Holzherz. Vielleicht schon bald ein begehrtes Mitbringsel.
„Flavoured“ – das sind Liköre und Sweets samt Zirbenkissen und Holzherz. Vielleicht schon bald ein begehrtes Mitbringsel.

Regina Mayr, Direktorin der Schule, verweist auf einen besonderen Aspekt der Ausbildung: „Die engagierten Jungunternehmerinnen investieren auch sehr viel Zeit außerhalb des Unterrichts und treffen alle unternehmerischen Entscheidungen selbst. Sie lernen dadurch nicht nur die Seite der Unternehmerinnen, sondern auch die Seite der Arbeitnehmerinnen kennen!“ Im Mittelpunkt dieses Lernprozesses, der auf dem Prinzip „learning-by-doing“ basiert, stehen die Erfahrungen, die die Schülerinnen machen. Neben dem Erwerb unternehmerischer Kompetenzen werden auch soziale Fähigkeiten gestärkt.

Bei der Start-Up Feier präsentierten die jungen Damen ihre Unternehmen sehr selbstbewusst und informativ. Das Publikum war von den Vorstellungen und Produkten begeistert. Die Motivation der Mädchen und ihre Freude an diesem Projekt waren deutlich spürbar. Abgerundet wurde der Abend durch eine Tombola, musikalische Einlagen und ein köstliches Buffet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren