Polnischer Skifahrer im Skigebiet Kals/Matrei verletzt

Ein 75-jähriger polnischer Staatsangehöriger fuhr am 18.Dezember gegen 10.35 Uhr mit seinen Skiern über die Piste 12a im Skigebiet Großglocknerresort Kals/Matrei. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Mann über den Pistenrand hinaus, stürzte und prallte gegen einen Stein.

Er blieb bewusstlos liegen und wurde von zwei nachkommenden Skifahrern bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers reanimiert. Der Mann erlitt schwere Kopf- und Thoraxverletzungen. Die Polizei sucht Zeugen für den Hergang des Unfalles. Tel.: 059133-7230

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?