Tristach: 75 Prozent für Markus Einhauer

Neun von 13 Mandaten für die Liste des Bürgermeisters.

Markus Einhauer, der Tristacher Bürgermeister, wurde mit mehr als 75 Prozent der Wählerstimmen klar im Amt bestätigt, sein Herausforderer Walter Unterluggauer heimste lediglich einen Achtungserfolg ein. Auch im Gemeinderat ist Einhauers ÖVP-Liste „Gemeinsam für Tristach“ mit 9:4 Mandaten weitaus stärker vertreten als Unterluggauers „Top Team“ in der Rolle der Opposition.

(Foto: Grafik Zlöbl/Armin Zlöbl)
Markus Einhauer, alter und neuer Bürgermeister von Tristach. Foto: Grafik Zlöbl/Armin Zlöbl

Hier das offizielle Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2016 in Tristach.

Alle Artikel zur Gemeinderats,- und Bürgermeisterwahl 2016 auf dolomitenstadt.at!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren