Was bringt die neue Dolomitenstadt?

Die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen auf einen Blick.

„Wie sieht denn das aus?“ werden Sie sich vermutlich beim ersten Blick auf die neue dolomitenstadt.at gedacht haben. Wir haben keinen Stein auf dem anderen gelassen und die Marke „Dolomitenstadt“ einem umfassenden Relaunch unterzogen, bei dem uns vor allem Kurt Glänzer und Josef Heigl vom Designstudio Bruch begleitet haben. Gutes Design ist niemals Selbstzweck, schon gar nicht in der modernen Kommunikation. Alle visuellen Neuerungen dienen dem Komfort des Users, der noch besseren, noch intuitiveren Navigation durch viele Informationen und Services, unabhängig auf welchem Gerät man dolomitenstadt.at gerade liest.

Was ist also neu?

1. Postings beantworten und bewerten. Ein vielfacher Leserwunsch wird erfüllt! Wenn Sie eingeloggt sind, können Sie mit einem Klick jedes Posting mit „Stimme zu“ oder „Stimme nicht zu“ bewerten, ohne selbst etwas zu schreiben oder aufzutauchen. Sie können aber auch direkt auf einzelne Leserpostings antworten.

2. Deutlich attraktivere Slideshows. Das Leiden tausender Smartphone-Nutzer mit Android-Geräten hat ein Ende! Ab sofort genießen Sie, was bisher nur die iPhone-App konnte: tolle Slideshows, durch die man nach Herzenslust „wischen“ kann.

3. Veranstaltungen erhalten eine Dauer. Auch das ist ein oft gefordertes Feature. Bisher: Man schaut um 21.00 Uhr in den Dolomitenstadt-Veranstaltungskalender und das Fest, das um 20.00 Uhr begonnen hat, ist nicht mehr sichtbar. Jetzt: So lange ein Ball, eine Faschingsparty, ein Fest oder ein Sportevent dauert, wird es angezeigt. Man kann also auch noch später kommen.

4. Babies! Ganz neu auf Dolomitenstadt.at. Ja, wir haben sie jetzt auch, die süßen Winzlinge, gleich auf der Titelseite der Desktop-Version und wunderbar zum „Blättern“ auf dem Handy. Ihr Baby fehlt? Schicken Sie uns ein Bild und die Daten und tausende LeserInnen werden es bewundern.

5. Traumhaft schöne Reportagen aus dem Printmagazin. Dazu werden wir später noch mehr erklären und schreiben. Es wird nämlich auch unser Printmagazin runderneuert. Die „alten“ Stories aus den Heften der Jahre 2012, 2013 und 2014 laden wir derzeit gerade hoch. 40 von insgesamt 100 Reportagen und Bildstrecken sind bereits online. Klicken Sie sich durch. So schön hat sich Osttirol im Internet noch nie präsentiert – und das ganz ohne TVB-Subvention!

6. Kleinanzeigen auf dem Smartphone erstellen. Sagen wir, Sie wollen ein Fahrrad verkaufen: Handy zücken, Foto schießen, gleich am Smartphone bei dolomitenstadt.at einloggen, Kleinanzeige anlegen, Foto hochladen, fertig. In wenigen Minuten platzieren Sie Ihr Angebot oder Ihre Nachfrage vor den Augen zigtausender User. Anfragen kommen natürlich auch auf’s Handy.

7. Cityguide-Lienz direkt in der Smartphone-Navigation und auf der Desktop-Startseite. Ein Navigationspunkt auf allen Smartphones ist künftig „Cityguide-Lienz“. Falls Sie dieses Service noch nicht kennen, klicken Sie einfach drauf und tippen Sie „Taxi“ oder „Zahnarzt“ in das Suchfeld. Sie werden Staunen. Auf dem Desktop funktioniert das natürlich auch. Dort ist in der Fußleiste bereits das Suchfeld eingebaut. Mehr als 1.000 Unternehmen der Dolomitenstadt sind dort zu finden.

8. Neue Webcams. Wir haben einige zusätzliche Webcams für Sie hochgeladen und natürlich auch für Smartphones bereitgestellt. Weitere Cams werden folgen.

9. Optimierte Suche – auch mobil! Sehen Sie die Lupe ganz oben auf der Startseite? Klicken Sie darauf und geben Sie „Blanik“ oder „Pargger“ ein. Das Gedächtnis von dolomitenstadt.at speichert alles und die neue Suche macht es findbar.

10. FAQs. Manchmal hat man einfach vergessen, wie man sich einloggen kann. Oder man will wissen, wie man einen Leserbrief auf Dolomitenstadt publizieren kann. Diese und viele andere Fragen beantwortet unsere „Frequently Asked Questions“-Rubrik.

11. Regionalisierte Werbung. Bisher waren bis zu fünf Bannerplätze auf dolomitenstadt.at für den Suchmaschinen-Giganten Google und dessen Banner reserviert. Das haben wir geändert. Wir platzieren auf dolomitenstadt.at künftig nur noch Banner, die direkt bei uns gebucht werden. So sichern wir unseren Werbekunden vor Ort mehr Aufmerksamkeit.

12. Alle Services „MADE FOR MOBILE“. Vieles, was früher nur auf dem Desktop funktionierte, ist jetzt auf allen modernen  Smartphones in optimierter Darstellung verfügbar, von Stellenanzeigen bis zu Todesanzeigen und Events. Wir haben buchstäblich ein „digitales Schweizermesser“ für Sie gebastelt.

13. Bessere Lesbarkeit auf großen und kleinen Screens. Vor allem Smartphone-Leser werden staunen, wie sehr sich die Lesbarkeit durch größere Schriften verbessert hat. Vielleicht geht es Ihnen so wie mir: ich brauche keine Brille mehr, um Dolomitenstadt zu lesen.

14. Transparente Statistik für alle Zahlenfreaks. Scrollen Sie an den Fuß der Startseite, dort finden Sie nicht nur die laufend aktualisierte Anzahl unserer Bilder, Stories, Videos und Zugriffe, sondern jetzt auch die konkreten Zahlen in der Rubrik „Meist gelesene Artikel“. Andere behaupten Leserzahlen, wir beweisen sie.

Das ist aber noch nicht alles! Bald wird noch ein interaktives Kinoprogramm das Servicespektrum ergänzen und auch im Bereich der Redaktion gibt es eine ganze Menge Neuerungen, die wir demnächst vorstellen werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
Der Dichter

Die verschiedenen Farbgebungen der einzelnen Themenbereiche sind eine super Idee, da weiß man gleich, wo man umgeht. Doch das neue generelle grelle Rot der Startseite und bei allen Beiträgen würde ich ein wenig softer gestalten. Irgendwie wirkt die Optik dadurch extrem "überladen", event. würde sich dies mit einem leichten grau-grün oder blau-grau etwas dezenter darstellen. So wirkt es doch "grob", wobei dies wohl auch an den vielen Einrahmungen liegen dürfte. Das wirkt dadurch alles ein bisserl "zu viel", da war die alte Version angenehmer zu lesen. Ist ein wenig schwer zu beschreiben, aber ich denke mal, weniger wäre in diesem Fall mehr!

fb

Gratuliere! Einzig - der Blödsinn gefällt mir nicht, wäre für LIKE/UNLIKE oder Gefällt / Nicht

    Gerhard Pirkner

    Nachdem gerade die "Vielposter" hier im Forum sich in diesem Punkt einig sind, werden wir das demnächst ändern. Wir dachten an "stimme zu", "stimme nicht zu".

      Der Dichter

      oha, schon geändert, das ging jetzt aber schnell---jedoch würde ich es auch wie bei Ihnen klein schreiben, ansonsten sieht es eher nach "Stimme" aus---wobei, jeder hat ja eine Stimme auf Dolomitenstadt, wenn er es nur möchte!

      Eine andere Frage: Warum bekomme ich beim Anmelden die folgende Fehlermeldung und bin aber trotzdem angemeldet?: "FEHLER: Cookies sind gesperrt oder werden von deinem Browser nicht unterstützt. Du musst Cookies aktivieren, um WordPress verwenden zu können. ANMELDEN"

bergfex

Man muss sich erst daran gewöhnen. Im Großen und Ganzen finde ich es nicht schlecht. Wie schon von anderen bemängelt, gefällt mir der Blödsinn auch nicht. Das sollte sich ja schnell ändern lassen . Vielleicht auf Daumen nach oben/unten.

chiller336

die alte version war mir sympathischer ... da gabs mehr überblick ...

Insider

Ich würd's besser finden, wenn die Kommentare automatisch immer schon aufgefächert angezeigt werden, nicht erst nach einem Klick auf "Kommentare anzeigen" - schließlich sind die Kommentare ja ein tragendes Markenzeichen von dolomitenstadt.at, das Mitbewerber nicht haben.

Sonst gefallen mir das Aussehen und vor allem die neuen Funktionalitäten sehr gut! Danke dem Team von dolomitenstadt.at samt EDV Programmierer & Planer!

Osttirol

Liebes Team und Besucher auf Dolomitenstadt! Mir selber hat die alte Homepage besser gefallen als die neue. Aber das ist halt meine Meinung man wird sich auch an diese Homepage gewöhnen Ciao Osttirol

    frin

    bei der Desktopversion muss ich dir zustimmen, die mobile Version ist jedoch eleganter. Mir persönlich gefällt das bunte Rahmendesign nicht so ganz, sieht wie Kindergeburtstag aus, in der mob. Version fällt das nicht so auf aber auf einem großen Monitor ist das nicht mehr ganz so schön zum ansehen. Auch finde ich es nicht so schön das die Bilder nachladen und nicht sofort da sind. Die ungewöhnliche Wahl der Schriftart halte ich für eine Nachrichtenseite auch nicht so toll, je nach OS und Browsereinstellungen kann diese total seltsam aussehen. Ich mag z.B. kein Cleartype was bei den gängigen Standardschriften im Web kein Problem ist, bei Exoten sieht das aber seltsam aus (wirkt sich im übrigen auch sehr negativ auf das Logo aus, welches dadurch total verpixelt wird kann man durch svg umgehen) Das Kommentarfeld kann man beim schreiben übrigen nicht mehr in der Größe verändern.

Macki

Und warum kann man die Kommentare von dolomitenstadt nicht mit richtig/Blödsinn bewerten?