Verkehrsbehinderungen wegen Giro del Trentino

Zwei Etappen des 40. Giro del Trentino führen am 20. und 21. April durch Osttirol. Im Pustertal kommt es kurzfristig zu Straßensperren.

2016-giro-del-trentino-1400x935
Der gebürtige Mödlinger Patrick Konrad kennt den Zieleinlauf der 2. Etappe des Giro del Trentino Melinda sehr gut. Im Pustertal wartet auf die Radprofis der vier Kilometer lange, durchschnittlich sieben Prozent steile Schlussanstieg hinauf zur rund 1.200 Seelengemeinde Anras.

Mittwoch, 2o. April, Etappenziel in Anras: Betroffen sind die Drautalbundesstraße B100 – sie wird in Abfaltersbach/Abzweigung Anras bis zur italienischen Grenze in Sillian/Arnbach (Fahrtrichtung Italien) von ca. 13.00 bis 14.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Ebenso wird die  B100 von der italienischen Grenze bis Abfaltersbach/Abweigung Anras in Fahrtrichtung Lienz entsprechend dem Tourverlauf exekutiv gesperrt bzw. der Verkehr angehalten. Die Pustertaler Höhenstraße L324 ist ebenfalls von ca. 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr von der Abzweigung B100 bis ins Ortszentrum Anras gesperrt.

Donnerstag, 21. April, Etappenstart in Sillian: Die Drautalbundesstraße B100 Richtung italienische Grenze ist von ca. 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.