Nationalparkregion Osttirol: Der Natur auf der Spur

Themenwege laden zu einer erlebnisreichen und interaktiven Entdeckungsreise ein.

2016-tipp-umbalfaelle2013_cNPHT_BrunnerImages-_12
Wasser hat eine unglaubliche Kraft. Das sieht man am besten an Gletscherflüssen, die sich noch frei und wild ihren Weg durch die Felsmassive bahnen dürfen. Einer der letzten dieser Art in den Alpen ist die Isel mit ihren spektakulären Umbalfällen. Auf Europas erstem Wasserschaupfad, dem „Natur-Kraft-Weg-Umbalfälle“ ist man mittendrin in diesem rauschenden Naturschauspiel. Foto: NPHT/BrunnerImages

In der Nationalparkregion Osttirol laden 17 Themenwege zum selbstständigen Entdecken der Natur- und Kulturschätze in einer einzigartigen Landschaft ein. Entlang vieler Wege bieten Schautafeln umfangreiche Informationen. Ein Tipp für Familien: der Kinderlehrweg in Kals am Großglockner, mit seinen sieben interaktiven Haltestationen. Die Route führt von Kals-Großdorf entlang des Dorferbaches über den Mühlen- und Waldweg zum Weiler Taurer.

Die Lehrpfade decken alle Höhenstufen des Nationalparks ab – vom Talboden bis zu den Gletschern der Hohen Tauern. So manche Tour erfordert die Mitnahme einer Begleitbroschüre, die Erklärungen zu den einzelnen Haltepunkten bietet. Die Broschüre „Lehrwege“ ist erhältlich bei den Nationalpark-Infostellen und online auf dem Erlebnisportal des Nationalpark Hohe Tauern.

Nationalpark-Wanderkarten im 3er-Set (Maßstab 1: 50.000, Kompass) findet man im Nationalpark-Online-Shop. Das aktuelle Wetter kann man unter www.zamg.ac.at nachlesen.

Weitere Informationen:

Nationalparkhaus Matrei i.O.| Tel. +43 (0) 4875/5161-10 |
nationalparkservice.tirol@hohetauern.at
www.hohetauern.at | www.nationalparkerlebnis.at

Das Erlebnisprogramm 2016 zum Download!