0:3 Niederlage der Matreier Kicker in Ludmannsdorf

Nach dem 2:2 Unentschieden in der Vorwoche gegen die WSG Radenthein musste die Union Matrei am vergangenen Wochenende die weite Reise nach Ludmannsdorf antreten. Abwehrchef und Kapitän Martin Holzer stand dabei allerdings nicht zur Verfügung. Ein Ausfall, der die Panzl-Elf schmerzte. 

Die Iseltaler kamen schwer ins Spiel und kassierten nach 21 Minuten bereits den ersten Gegentreffer. Fabio Csyz brachte die Kärntner in Führung. Die dadurch beflügelten Gastgeber übernahmen immer mehr das Kommando und erspielten sich eine Vielzahl an tollen Möglichkeiten.

Zwei dieser Großchancen verwerteten Michael Jakopitsch und Patrick Quantschnig und so ging es mit einer klaren 3:0 Führung für die Ludmannsdorfer in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Kärntner einige Gänge zurück und die Matreier konnten das Spiel nun offener gestalten. In der 60. Minute trat dann allerdings Christoph Jestl mit der gelb/roten Karte vorzeitig den Weg in die Kabine an. Mit einer kämpferischen Großleistung verhinderten die dezimierten Iseltaler aber weitere Treffer. In der Schlussminute musste auch noch Andreas Steiner wegen eines Fouls mit der roten Karte unter die Dusche. Es blieb bei einer am Ende verdienten 0:3 Niederlage für die Mannschaft von Harald Panzl.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren