Im Waldstadion Prägraten holten sich die Osttirolerinnen den Sieg gegen ATUS Ferlach. Fotos: Peter Strohmayer

Im Waldstadion Prägraten holten sich die Osttirolerinnen den Sieg gegen ATUS Ferlach. Fotos: Peter Strohmayer

SG Rapid Lienz/TSU Prägraten Damen – Erfolgreicher Auftakt

Die neu gegründete Osttiroler Damen SG feierte einen 3:1 Auftaktsieg gegen ATUS Ferlach.

Trotz des Meistertitels in der Kärntner Frauenliga in der Saison 2015/2016 hatte die Damenmannschaft des SV Rapid Lienz immer wieder mit argen Personalproblemen zu kämpfen. Der Vereinsführung der Dolomitenstädterinnen gelang es vor Beginn der neuen Spielzeit, eine Spielgemeinschaft mit der TSU Prägraten abzuschließen. In Prägraten besteht seit einigen Jahren schon eine Damenmannschaft, die jedoch nicht an der KFV Meisterschaft teilnahm.

„Nach einigen Versuchen ist uns heuer dieser Deal endlich geglückt. Ich möchte mich bei den Verantwortlichen der TSU Prägraten recht herzlich bedanken, dass wir nun mit einer gemeinsamen Mannschaft den Osttiroler Frauenfußball in Kärnten vertreten können,“ so die Worte eines überglücklichen Peter Strohmayer, Trainer der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten.

Mit dem Spiel am 7. August 2016 gegen die Damen des ATUS Ferlach begann nun die Ära der Spielgemeinschaft. Im schmucken Waldstadion in Prägraten hatten sich zahlreiche Zuseher eingefunden, um die fußballerischen Fähigkeiten der Mädels genauestens unter die Lupe zu nehmen. Und eines gleich vorweg, sie wurden nicht enttäuscht.

fussball_2

Die Osttirolerinnen übernahmen von Beginn an das Kommando und kamen bereits in der Anfangsphase zu tollen Möglichkeiten. Doch sowohl Jessica de Zordo als auch Janina Cörstges konnten in aussichtsreicher Position den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 30. Minute war es dann aber soweit. Einen Schuss von Jessica de Zordo konnte die Ferlacher Torfrau nur kurz abwehren und Laura Bundschuh staubte zur 1:0 Führung ab. Aber nur fünf Minuten später schlugen die Kärntnerinnen zurück. Anja Wutte versenkte einen Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Stand endete auch die erste Halbzeit vor rund 100 Besuchern im Waldstadion Prägraten.

Nach einer Kabinenpredigt ihres Trainers starteten die Osttirolerinnen wie aus der Pistole geschossen in den zweiten Spielabschnitt. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff hämmerte Jessica de Zordo den Ball zum 2:1 unter die Latte. Und nach der gelb/roten Karte für eine Ferlacher Spielerin, schloss Johanna Schatz den schönsten Angriff des gesamten Spiels mit dem Treffer zum 3:1 ab. Von Jessica de Zordo ideal auf die Reise geschickt, behielt sie vor dem gegnerischen Tor die Nerven und schoss überlegt ins lange Eck ein.

Dieses 3:1 war zugleich auch der Endstand in einer sehr unterhaltsamen Partie, die vor allem dem Publikum in Prägraten viel Freude gemacht hat.

„Ein gelungener Auftakt, wobei natürlich im ersten Spiel noch nicht alles ganz nach Wunsch geklappt hat. Ich möchte mich aber vor allem beim tollen Prägratener Publikum für die freundliche Aufnahme und die tolle Unterstützung bedanken,“ so ein zufriedener Peter Strohmayer nach dem Spiel.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren