Sie beleben Alkus und Gwabl. Demnächst veranstalten sie ein Fest. Die Hosenkraxn.

Sie beleben Alkus und Gwabl. Demnächst veranstalten sie ein Fest. Die Hosenkraxn.

In Alkus und Gwabl ist was los – dank der Hosenkraxn

Am 2. September organisiert der Verein den Oberalkuser Kirchtag.

An den sonnigen Berghängen der Gemeinde Ainet gibt es nicht nur beschauliche Bauernhöfe und glückliche Kühe, es gibt dort auch die „Hosenkraxn“. So nennt sich ein Verein, getragen von lauter jungen, aktiven Leuten vom Aineter Bergl. Schon vor 21 Jahren hat die Jugend von Alkus und Gwabl diesen – von politischen Parteien oder Institutionen unabhängigen – Verein gegründet. Unabhängig ist er bis heute geblieben.

Heute zählt der Verein an die 30 Mitglieder, die ältesten sind bereits über 30, die jüngsten 13 Jahre alt.  Sie treffen sich u.a. zum gemeinsamen Schlittenfahren, entzünden Herz Jesu Feuer und setzen auch sonst viele Aktivitäten, über die sich alle Aineter Bergler freuen. So organisieren die Hosenkraxn seit Jahren die Hausbesuche des Hl. Nikolaus samt Krampussen und allem was dazu gehört, die Agape beim Gwabler Kirchtag und die Verteilung des Friedenslichtes am 24. Dezember in Alkus mit gemütlichem Beisammensein. Die Jugendlichen beteiligen sich am Müllsammeln und sind auch sonst sofort zur Stelle, wenn irgendwo ihre Unterstützung gebraucht wird.

Das absolute Highlight im Vereinsjahr steht kurz bevor: der Oberalkuser Kirchtag am 2. September. Alle sind schon fleißig beim Organisieren, weil auch heuer wieder zahlreiche Gäste erwartet werden. Nach der Messe im Oberalkuser Kirchl spielen dieses Jahr die Kastenführer zur musikalischen Unterhaltung auf. Für Speis und Trank ist natürlich auch gesorgt, wobei den ganz Hungrigen der „Hosenkraxn Teller“ empfohlen sei. Und es gibt ein ausgeklügeltes Schätzspiel mit tollen Preisen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren