Konzert mit Robert Wolf (Flöte) und Ludwig Lusser (Orgel)

Zwei Musiker mit Osttiroler Wurzeln gestalten das erste Konzert der Stadtkultur im Herbst.

Osttiroler Wurzeln haben der Flötist Robert Wolf und der Organist Ludwig Lusser. Gemeinsam gestalten sie am Freitag, 16. Sepetember, ab 20:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Andrä ein Konzert unter dem Motto „Orgel plus Flöte“. Auf dem Programm des Abends stehen Werke von Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach und Erich Urbanner.

RobertWolf
Robert Wolf kümmert sich am 16. September um den Flötenanteil des Konzerts. Fotos: Stadtkultur

Robert Wolf wurde 1948 in Lienz geboren wo er seine musikalische Ausbildung begann und auch im Stadtorchester spielte. Das Flötenstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien schloss er mit Auszeichnung ab, daneben studierte er Komposition, Atem- und Musikpädagogik (Lehrbefähigung für AHS, Klavier und Flöte). Von 1976 bis 2015 war er Soloflötist der Wiener Symphoniker.

Er spielte zahlreiche Recitals mit Klavier, Orgel, Harfe und Gitarre, zuletzt mit Tochter Agnes Wolf (Klavier) und Alvaro Pierri (Gitarre). Zahlreiche Konzerte und Aufnahmen absolvierte Wolf als Mitglied des Concentus Musicus Wien, darunter eine Aufnahme des Konzerts für Flöte, Harfe und Orchester von W. A. Mozart unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt.

LudwigLusser
Der gebürtige Innervillgrater Ludwig Lusser wird in der Pfarrkirche St. Andrä auf der Orgel zu hören sein.

Ludwig Lusser, geboren 1969 in Innervillgraten, studierte zunächst am Konservatorium der Stadt Innsbruck Klavier und Orgel. Von 1989 bis 1999 absolvierte er die Studien Katholische Kirchenmusik, Orgel-Konzertfach und IGP-Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1993 und 1995 erhielt er den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Er ist seit 2006 Domorganist in St. Pölten und unterrichtet am dortigen Diözesankonservatorium für Kirchenmusik. Seit 1989 widmet er sich in zunehmendem Maße verschiedensten Konzertverpflichtungen als Organist, Continuo-Spieler und Improvisator.

Das Konzert findet im Rahmen der Ausstellung TWINDIVIDUAL mit Werken der Zwillingsschwestern Maria Wolf und Luise Weingartner (verstorben 2015) statt. Die Bilder sind bis Sonntag, 18. September von 10.00 bis 19.00 Uhr in der Tamerburg zu sehen.

twindividual
Die Bilder von Maria Wolf und Luise Weingartner (verstorben 2015) sind bis Sonntag, 18.September von 10.00 bis 19.00 Uhr in der Tamerburg zu sehen.

Karten für das Konzert in der Pfarrkirche St. Andrä gibt es im Bürgerservicebüro in der Liebburg, Reservierung auf www.stadtkultur.at und unter 04852 600 519.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren