Erste Förderprojekte aus dem Natura 2000-Topf

In der zweiten Sitzung des Natura-2000-Fördergremiums wurden am 21. November unter Vorsitz von Bezirkshauptfrau Olga Reisner und auf Grundlage des „Sonderförderprogramms Isel“ einstimmig fünf Projekte aus der Iselregion ausgewählt. Sie werden der Tiroler Landesregierung zur Beschlussfassung vorgelegt und sollen insgesamt 111.000 Euro Förderung erhalten. „Zwei Projekte umfassen Privatzimmervermietung, die weiteren drei Projekte umfassen die Weiterentwicklung von Gastronomie- und Wellnessbetrieben,“ heißt es in einer Aussendung des Gremiums, in dem auch die Bürgermeister Andreas Köll, Dietmar Ruggenthaler und Karl Poppeller sitzen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
klf2015

[...] heißt es in einer Aussendung des Gremiums, in dem auch die Bürgermeister Andreas Köll, Dietmar Ruggenthaler und Karl Poppeller sitzen. Hilfe, das verstehe ich nicht: wurden die Böcke zu Gärtnern, oder die Gärtner zu Böcken? Oder ist es doch ganz anders?

blubla

Prosseggklam Matrei wäre eines der sinnvollsten Projekte... Das Wahlversprechn für Sommer 2016 wurde gekonnt vergessen! Danke AK