Ab 12. Dezember hat Lienz sechs neue Buslinien

Hier sind die Fahrpläne und alle Fahrtrouten der neuen Regiobusse.

Lange wurde darüber geredet und gestritten, jetzt ist der Stadtbus in Lienz Realität. Sechs Buslinien nehmen ab 12. Dezember den Betrieb auf. 20 Busbuchten wurden in den letzten Wochen und Monaten dafür angelegt, vier neue, barrierefreie und kleinere Niederflurbusse angekauft, geeignet für den Verkehr in der Stadt. 700.000 Euro wird der städtische Busverkehr pro Jahr ca. kosten, 250.000 Euro steuert davon der Tourismusverband bei, der registrierten Gästen damit kostenloses Busfahren in der Region ermöglicht. Drehscheibe für den gesamten Busverkehr ist der Bahnhof Lienz, der in den nächsten Jahren um rund 50 Millionen Euro zu einem Mobilitätszentrum ausgebaut werden wird.

regiobus-mit-politikern-artikel
Bitte einsteigen. Von links: Andreas Knapp (VVT), Bgm. Bernhard Webhofer (Gaimberg), TVB-Obmann Franz Theurl, Bgm. Elisabeth Blanik (Lienz), Bgm. Markus Einhauer (Tristach), Bgm. Reinhold Kollnig (Thurn) und Philipp Larcher (VVT). Foto: Stadt Lienz/Lenzer.

Und hier sind die neuen Verbindungen:

Mit der Linie 1 und 2 (Stadtbus) werden Montag bis Freitag im Rundkurs und im 30-Minuten-Takt angebunden: Bahnhof Lienz, Moarfeldweg und Brixener Platz. Ankunft Linie 1 am Bahnhof zur Minute 53, Abfahrt zur Minute 30. Ankunft Linie 2 am Bahnhof zur Minute 25, Abfahrt zur Minute 00.

linie-1-u-2-stadtbus-lienz
Linien 1 und 2

Mit der Linie 3 und 4 werden Montag bis Freitag im Rundkurs und im 30-Minutentakt angebunden: Bahnhof Lienz, Tristach-Tratte, Amlach-Ulrichsbichl. Ankunft Linie 3 am Bahnhof zur Minute 54, Abfahrt zur Minute 30. Ankunft Linie 4 am Bahnhof zur Minute 24, Abfahrt zur Minute 00. In der Badesaison fährt diese Linie bis zum Tristachersee (Strandbad und Hotel Tristachersee).

linie-3-u-4-stadtbus-lienz
Linien 3 und 4

Die Linie 5 wird Montag bis Freitag im Stundentakt anbinden: Bahnhof Lienz, Michaelsplatz, Thurn-Rottmann. Ankunft am Bahnhof zur Minute 24, Abfahrt zur Minute 00. Diese Linie fährt Samstag, Sonntag und und an Feiertagen im Stundentakt in der Sommer- und Wintersaison.

linie-5-stadtbus-lienz
Linie 5

Die Linie 6 wird Mo-Fr im Stundentakt anbinden: Bahnhof Lienz, Zettersfeldstraße, Gaimberg-Feuerwehr. Ankunft am Bahnhof zur Minute 49, Abfahrt zur Minute 30. Diese Linie fährt Samstag, Sonntag und an Feiertagen im Stundentakt in der Sommer- und Wintersaison.

linie-6-stadtbus-lienz
Linie 6

Die neuen Buslinien vernetzen die Stadt mit der Peripherie und zunächst mit den Umlandgemeinden Amlach, Thurn, Gaimberg und Tristach. 2017 sollen weitere Talbodengemeinden wie Nußdorf-Debant und Leisach dazukommen und Schritt für Schritt ein osttirolweites Regiobusnetz aufgebaut werden.

Bürgermeisterin Elisabeth Blanik spricht von einem Quantensprung und die Bürgermeister der bereits angebundenen Gemeinden zeigen sich ebenfalls begeistert: „Bisher gab es einen Schüler-, Bäder- und Skibus. Jetzt ist alles in einem Regiobuskonzept vereint, mit einem einheitlichen Tarifschema,“ freut sich Markus Einhauer aus Tristach, dessen Gemeinde halbstündlich an die Stadt angebunden ist. Die Tarife seien attraktiv, erklärt der Thurner Bürgermeister Reinhold Kollnig, und die Erwartungen der Bevölkerung hoch, „zumal die Parkplatzsituation immer schwieriger wird.“ Und der Gaimberger Bürgermeister Bernhard Webhofer lobt die Zusammenarbeit mit dem VVT als sensationell: „Auf alle Fragen gab es eine Antwort.“

Derzeit zahlt man für ein Einzelticket ohne Ermäßigung zwei Euro. Eine Jahreskarte für Senioren kostet 250 Euro, die Jahreskarte für Schüler und Lehrlinge 96 Euro. Andreas Knapp, Leiter der Verkehrs- und Angebotsplanung des Tiroler Verkehrsverbundes VVT, betonte bei der Vorstellung des Projekts, dass im Frühjahr 2017 neue, „zum Teil deutlich günstigere“ Tarife kommen werden.

Nachdem auch der Skibus in den neuen Regiobus-Fahrplan integriert ist, stellt sich die Frage, ob Skifahrer künftig zahlen müssen? Nein. SkifahrerInnen – identifizierbar an der Kleidung – fahren auch künftig gratis. Dagegen wird der Bäderbus im Sommer kostenpflichtig werden.

Die Bürgermeister berichten übereinstimmend, dass das Interesse in der Bevölkerung groß sei, das spüre man an den zahlreichen Anfragen im Vorfeld. Für Touristiker Franz Theurl ist vor allem die Anbindung der Täler ab dem kommenden Jahr ein „großer Coup!“ Bisher habe es unterschiedlichste Lösungen, Leistungen und Preise gegeben. „Jetzt ist alles einheitlich, bei fast gleichbleibenden Kosten für den TVB. Das ist vor allem im Sommer ein tolles Angebot für Wandertouristen.“

Zum Download (Achtung Fahrplan gilt nur bis 16. Dezember)
Der komplette Fahrplan für die neuen Regiobus-Linien.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

34 Postings bisher
anton2009 vor 12 Monaten

Nun sind Ferien und ich sehe fast nur mehr leere Busse durch die Gegend fahren! Ob das Fr. Blanik auch sieht? Die Einführung dieser Busse war wohl ein Griff ins Br....!

e ist mc 2 vor 12 Monaten

Nur ein paar Gedanken dazu: Ich nehme mal an, sämtl. Busse werden mit Diesel betrieben? Kommen jetzt weiterhin die alten (Bundschuh-)Stinker zum Einsatz oder wird doch mal auf eine modernere Flotte umgerüstet? Denn bei so vielen Linien, die regelmäßig durch Lienz kutschieren, wird der Feinstaub auch nicht gerade weniger werden...zudem ja die Busse zu gewissen Zeiten praktisch leer durch die Gegend fahren. Der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist ja grundsätzlich eine sinnvolle Idee, aber ob sich die Fahrpläne jetzt über den ganzen Tag zu jeder Zeit erstrecken müssen? Wie sieht die E-Mobilität bei kleineren Bussen aus? Wäre dies nicht eine Möglichkeit, langsam auf umweltfreundliche Antriebe umzusteigen, die Batterien werden dann z.B. während der Pausen geladen. Und noch etwas zu den Schülern. Wir sind fast das ganze Jahr mit dem Rad in die Schule, auch wenn damals schon der Schulbus gefahren ist. Geschadet hat es uns sicher nicht, wir waren auf niemanden angewiesen und blieben zudem immer in Bewegung...

anton2009 vor 12 Monaten

Schülerbusse wie gewohnt (haben sich bewährt!) sowie Bäder- und Schibusse (ebenfalls bewährt) würden vollkommen ausreichen! Aber aus bewährten Einrichtungen werden komplizierte VVT-Fehlleistungen!

Sumsi vor 12 Monaten

5 Tage lang sind meine Kinder jetzt nach dem neuen Busfahrplan zur VS Süd bzw. ins Gymnasium gefahren. Fahrtstrecke Tristach zu den genannten Schulen. Wobei bei den Fahrten zur VS bisher alles gepasst hat. Deshalb schreibe ich hier über die Fahrten zum Gym und wieder nach Hause. Am Montag früh: Bus hatte 15 Minuten Verspätung . Nach Schulschluss Fussmarsch vom Gymnasium nach Hause, da keiner so recht einen Plan hatte. Seit Dienstag fährt in der Früh um 7:15 plötzlich ein eigener Bus mit Direktziel Gymnasium ohne Umsteigen beim Bahnhof (steht komischerweise in keinem Fahrplan) NUR ist der spätestens bei der alten RAIKA in Tristach so dermaßen voll, dass mein Sohn diese Woche bereits 3mal nicht mitgenommen wurde!! Die Heimfahrten sind sowieso ein Wahnsinn. Beispiel: Schulende 12:35 (+5Min. bis die Schüler wirklich bei der Haltestelle sind) Abfahrt Buslinie 5 um 12:30; Schulende 13:30 (+wieder 5 Minuten) Abfahrt Buslinie 5 um 13:30. Eine Verschiebung der Abfahrtszeiten hier um 15 Minuten und alles wäre so einfach. So halt Fussmarsch bis zum Bahnof - und dann auf den nächsten Bus warten der in die Pfarrsiedlung fährt. Noch ein Beispiel zum Abschluss: Nachmittagsunterricht schulschluss um 15:30, Abfahrt Buslinie 16:15, Umsteigen beim Bahnhof und weitergehts. Mein Sohn ist dann um 17 Uhr abends zu Hause. Tolle Leistung! PS: wieso muss die Bushaltestelle beim Gym eigentlich als normaler Parkplatz genutzt werden, hier gehört endlich mal abgestraft!

    gruenxi vor 12 Monaten

    Die Einführung der Buslinien ist eine gute Idee, aber die Planer liegen völlig daneben. Z.B.heute: Abfahrt Gym 12.30h,Schulende 12.35h. Da erhebt sich die Frage, ob sich die Fahrplanersteller überhaupt mit den Schulen in Verbindung gesetzt haben? Oder wurde in großer Selbstherrlichkeit in den Planungsjahren eine Koordinatoon mit den Schulen gar nicht durchgeführt? Note für die Buslinien-Manager: nicht genügend, durchgefallen. Neue Fahrplanerstellung sofort vornehmen !

      wolf_c vor 12 Monaten

      ... etliche Meldungen betreffen die SchülerFracht, und ausschliesslich die SchülerFracht. Ist das BusSystem nun ein SchülerbusSystem oder gibt es in Lienz keine oder doch noch andere Fahrgäste wie Schüler?

      Sumsi vor 12 Monaten

      Was mir hier ebenfalls noch ein Rätsel ist, wie für die Fahrten kassiert wird. Als Schüler heisst es "nur" Busausweis vorzeigen und rein in den Bus. Ein "normaler" Fahrgast muss jedoch für seine Fahrt direkt beim Fahrer bezahlen. Zum großen Teil sind die Abstände von Haltestelle zu Haltestelle jedoch im Minutentakt. Wie bitte bleibt da dazwischen noch Zeit, sein Ticket zu bezahlen???

      senf vor 12 Monaten

      hab von den kritikern leider noch keinen im bus gesehen, auch dich nicht, lieber wolf als!

      senf vor 12 Monaten

      herr wolf_c@ falls du kinderlos geblieben bist, nenn trotzdem die schüler, die mit dem bus fahren nicht „schülerfracht“. andernfalls solltest du wieder dorthin zurückgehen, wo man sich mit solchen sprüchen in guter gesellschaft fühlt. bei uns sind schüler personen und keine fracht!

Austria2 vor 12 Monaten

Sehr geehrte Besucher der Homepage von Dolomitenstadt!

Es wird einige Zeit dauern bis das Regiobus Konzept greift ich glaube dazu muss auch die Parkgebühr hinauf gesetzt werden finde ich.. Das wird die Autofahrer nicht begeistern auch sollte der Bus auch am Wochenende das ganze Jahr im Betrieb sein. Das Kassensystem sollten alle öffentlichen Buse das gleiche System verwenden beim Regiobus wid ein anderes Kassen System verwendet als bei den Busen die nach Schläiten und Lavant fahren auch alle Buse von Bundschuh sollten das gleiche Kassensystem verwenden finde ich Ciao Walter

solo11 vor 12 Monaten

Und ich glaube auch daß der Bus in Kürze auch zum BKH Lienz fahren wird.Der Umkehrplatz wurde ja bereits fertig gestellt.Dazu müssten halt wieder neue Fahrpläne gemacht werden,da sich die einzelnen Haltestellen ca.um 3 Minuten verzögern.Aber auch daran wird bereits gearbeitet wie man hört.

    fb vor 12 Monaten

    Erstaunliches Insider(hör)wissen! Falls mit dem Thema befasst könnte man sich doch "outen".

solo11 vor 12 Monaten

Lieber Kiew.Man kann ja alles bekritteln wenn man will.Aber wenn dir 20 Minuten zum Skigebiet eine zu lange Zeit ist,dann geh halt zu Fuss.Jetzt wurde endlich mal den Wünschen der Fahrgäste nachgegangen und dann wird auch schon wieder Kritik geübt.Allen werden die neuen Fahrpläne sicher nicht unbedingt passen,aber ich Glaube schon daß hier gut gearbeitet wurde.Also nimm s zur Kenntnis oder geh halt zu Fuß.Oder sind dir etwa gar die Fahrpreise zu hoch.Bist jetzt eh jahrelang mit Bäder und Skibus gratis gefahren.

solo11 vor 12 Monaten

Lieber Kiew.Von der Friedensiedlung fährst du mit Linie 2 zum Bahnhof.Dannhast du gleich Anschluß zum Zettersfeld.Musst halt die Pläne ein bißchen genauer studieren.Außerdem kannst du ab 17.12 mit der Linie 1 und der Linie 2 auch zum und vom Zettersfeld fahren.Ab dem 17.12 ist auch der Skibus in den Linien integriert.Und mit der Linie 2 kannst du direkt am Bahnhof in die Linie 6 zum Zettersfeld umsteigen.Wartezeit 5 Minuten.Ich hoffe ich hab dir helfen können.

    Kiew vor 12 Monaten

    Das stimmt. Nur braucht der Bus 20 Minuten. Sa bin ich zu Fuss schneller

      le corbusier vor 12 Monaten

      geh decht aufn hochstein, eh viel lässiger

Kiew vor 12 Monaten

Wer mit der Linie 1 (Friedenssiedlung, Lienz Süd) aufs Zettersfeld will, muss am Bahnhof umsteigen und 37 Minuten warten, denn der 1-er kommt immer um xx.53 Uhr an und der 6-er fährt um xx.30 Uhr. Ein seltener Schwachsinn!!

siri vor 1 Jahr

Am Freitag ist der neue Fahrplanfolder an die Haushalte verschickt worden. Nach dem ersten durchschauen der Zeiten habe ich mich gefragt wer so einen Fahrplan eigentlich erstellt. Die Schulbusse werden gestrichen und die Schüler sollten mit den neuen Regiobus fahren. Aber mit welchen! Keine direkte Verbindung mehr in gewisse Schulen und man fährt mit der Kirche ums Dorf. In der früh kommt man schon in die Schule, aber so wie zum Beispiel in Amlach müssen Kinder schon den Bus um 07:03 nehmen damit sie ins Gymnasium kommen. Zu Fuss sind sie sogar schneller. Wenn ein Schüler im Gymnasium um 13:30 Schulende hat, dann fährt sein Bus um 13:33 ab.Da muss jeder Schüler ein guter Sportler sein damit er diesen Bus erreicht.Die Volksschulkinder von Vs Süd/Gamper haben in der Früh auch keine direkte Haltestelle mehr wie früher, sie müssen jetzt in der Handelsakademie um neun Minuten vor Acht aussteigen und anschließend die 300 meter zu Fuss zur Schule gehen. 300 meter sind zwar vertretbar aber der Bus muss jedesmal pünktlich sein, weil sonst kommen die Kinder regelmäßig zu spät. Von Seiten der Verantwortlichen wurde darauf hingewiesen, dass keine Verschlechterungen der bestehenden Strukturen entstehen. Doch das ist im aktuellen Fahrplan nicht ersichtlich.

    Lisa_Simpson vor 1 Jahr

    Die Schüler der VS Süd sind heute schon zu spät gekommen. Gebe dir recht siri, 300 Meter sind locker zu bewältigen, aber es geht um träumende, trödelde und blödelde Kinder die diese Wegstrecke schon in der Früh unter Zeitdruck zu bewältigen haben. Finde es nicht gut wenn schon unsere Kleinsten unter Stress in die Schule müssen. Habe leider von den "Verbesserungen" nichts mitbekommen.

Austria2 vor 1 Jahr

Liebe Leute

Welche Buslinien genau zum Krankenhaus in Lienz fahren werden kann man noch nicht sagen. Heute wurden die Haltestelle dort eingerichtet ab wann die Haltestelle beim Krankenhaus Lienz in Betrieb genommen wird steht noch nicht fest Ciao Walter

mitreder vor 1 Jahr

wie schaut das jetzt mit dem Sportpass aus (siehe dazu Artikel auf dolomitenstadt.at vom 08.09.2015), kann man damit jetzt tatsächlich gratis fahren oder war das nur ein Lockmittel, um breite Zustimmung für den Regiobus zu bekommen?

Austria2 vor 1 Jahr

Liebe Leute! Die Haltestelle vor dem Krankenhaus in Lienz ist genau dort wo der große Kreis war wo der Weihnachtsbaum gestanden ist der Kreis wurde kleiner gemacht und dort werden dann die Autobuse halten leider kann man nicht beim Posting ein Foto anhängen denn sonst würde ich es in diesem Fall anhängen Ciao Austria 2

    bb vor 1 Jahr

    Die Haltestelle ist da, aber welcher dieser Busse fährt sie an - laut Plan keiner???

anton2009 vor 1 Jahr

Schade, dass das Bezirkskrankenhaus nicht angefahren wird! Weiters müssen sich die Bewohner des Altenheimes (mit oder ohne Rollator) bis zum Michaelsplatz bemühen! Vielleicht kommt ja eine Verbesserung?!

    Zuckerpuppe vor 1 Jahr

    Ich dachte das Krankenhaus wird auch angefahren? oder täusche ich mich da. Bilde mir ein das sogar auf Dolomitenstadt felesen zu haben.

      senf vor 1 Jahr

      beim krankenhaus? und wo wenden? beim altenheim? wo halten?

      wohl eher ein wunsch an den weihnachtsmann!

      senf vor 1 Jahr

      nachtrag: zugang haltestelle schleinitzweg krankenhaus 256m, zugang michaelsplatz krankenhaus 320m, zugang altenheim micaelsplatz 145m. länge fußballfeld 100m. die buslenker werden das den fahrgästen sicher vermitteln! ich weiss, es gibt härtefälle, aber diese brauchen in der regel hilfe und unterstützung, egal wo sie aus und einsteigen können.

Sonja vor 1 Jahr

Man sollte der Sache einfach mal eine Chance geben. Verbessern kann man die Fahrpläne immer noch.

Austria2 vor 1 Jahr

Liebe Leute ! Toll das der Regiobus in Lienz stattet am 11.12.2016 ist es soweit. Die Fahrpläne sind schon länger beim Verkehrsverbund Tirol auf der Homepage abrufbar. Bei Dolomitenstadt hat man von Regiobus Lienz gleich alle Linien auf einmal in der PDF Datei. Ich bin gespannt wie der Bus angenommen wird die Betreiber müssen einen sehr langen Atem haben den die Bevölkerung muss erst lernen wie man denn Bus benützt Ciao Walter

osttirol20 vor 1 Jahr

Großartiges Projekt! Ich befürchte jedoch, dass es ein Flop wird. Wenn man den Skibus sowie den Bäderbus betrachtet, wurden beide bis auf wenige Stoßzeit die meiste Zeit leider nur wenig bis garnicht von der Bevölkerung genutzt. Eine Testphase mit zwei Bussen hätte für den Anfang wahrscheinlich ausgereicht.

    Kiew vor 1 Jahr

    Man sollte einmal die Testphase abwarten. Dann sieht man ja den wahren Bedarf und kann entsprechend korrigierren. Manche Dinge brauchen Zeit, bis sie akzeptiert werden. Das Seniorentaxi fährt allerdings um 2,- € überall im Stadtgebiet

      osttirol20 vor 12 Monaten

      Leider muss man feststellen, dass die Testphase total gefloppt ist, Volksschulkinder, auch der ersten Klassen, werden vom Busfahrer rausgeschmissen (wegen seiner Mittagspause) und müssen den Heimweg vom Hochstein (Überquerung der Bundesstraße) zu Fuß nach LienzSüd bzw. Amlach antreten!!! Frau Blanik, ich fordere Sie hiermit auf, Ihre Prestigeprojekte nicht auf den Rücken unserer Kinder zu verwirklichen!!! Sofortige Wiedereinführung der herkömmlichen Schulbusse ohne Umstieg am Bahnhof (oder wie es Frau Blanik pflegt zu nennen, Mobilitätszentrum)!!!

frin vor 1 Jahr

Schade das bei Linie 1 und 2 komplett auf den Südpark verzichtet wurde, sind ja nur die meisten Kinder dort und mit Stadion und Schwimmbad 2 wichtige Ziele.

    senf vor 1 Jahr

    besserwisser: abwarten, tee trinken und weniger meckern!