Bernhard Aichner liest aus TOTENRAUSCH

Der Bestseller-Autor hat seine Thriller-Trilogie beendet. Start der Lesetour am 9. Jänner in Lienz.

©Fotowerk Aichner

Es ist soweit, der gebürtige Osttiroler Erfolgsautor Bernhard Aichner hat seine Thriller-Trilogie rund um die Bestatterin Brunhilde Blum vollendet, man darf auf ein furioses Finale gespannt sein. Am Montag, 9. Jänner 2017, liest er erstmals öffentlich um 19.00 Uhr in der Aula des BG/BRG Lienz aus dem neuen Roman.

Der erste Band TOTENFRAU stand in Österreich und Deutschland monatelang auf den Bestsellerlisten. Der Roman wurde bisher in 16 Länder verkauft, u.a. auch in die USA und nach England. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. TOTENHAUS, der zweite Teil der Blum-Trilogie, setzte die Erfolgsserie fort, der große Zustrom bei der Lesung im Alten Heizhaus sprengte alle Erwartungen und überraschte sogar Bernhard Aichner selbst.

In TOTENRAUSCH erfährt das Publikum, wie es weitergeht mit Brunhilde Blum:
„Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. „Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder“, sagt sie. Und: „Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.“ Es wäre nicht das erste Mal … Brunhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie einen Neuanfang wagen. Ausgestattet mit einer neuen Identität, wohnt sie in einem Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, einfordert, was sie ihm versprochen hat. Sie soll jemanden töten. Einen Menschen, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist …“ (Zitat aus TOTENRAUSCH von Bernhard Aichner)

Bernhard Aichner (geb. 1972 in Osttirol) lebt heute als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014. Nach den Spannungsromanen „Nur Blau“ und „Schnee kommt“, erschienen die vier Max-Broll-Krimis: Die Schöne und der Tod (2010), Für immer tot (2011), Leichenspiele (2012) und Interview mit einem Mörder (2016). In Lienz liest er erstmals öffentlich aus dem neuen Roman.

Karten für die Lesung sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung unter Tel. 04852/600-519 und auf www. stadtkultur.at.

Und hier findet man in Lienz jede Menge Lesestoff!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren