Foto: Expa/Guber

Foto: Expa/Guber

Dolomitenlauf 2017 mit eingeschränktem Programm

Kein Sprint auf dem Hauptplatz – Rennen am 21. und 22. Jänner in Obertilliach.

Im Dolomitenlauf-Veranstaltungsreigen fehlt heuer das spektakulärste Event, der Dolomitensprint auf dem Lienzer Hauptplatz. Am 21. und 22. Jänner ist Obertilliach Austragungsort für die Rennen im klassischen und offenen Stil. Der Dolomitenlauf zählt zum Worldloppet sowie zum FIS Worldloppet Cup. In Obertilliach gibt es derzeit rund 15 Kilometer Kunstschneeloipen. Teilnehmer aus insgesamt 25 Nationen werden erwartet.

Der Lienzer Dolomitensprint musste dieses Jahr laut OK-Chef Franz Theurl „aus organisatorischen Gründen“ aus dem Programm genommen werden. Ein Beweggrund dafür sei die Kollision mit den Österreichischen Meisterschaften, die am selben Wochenende stattfinden. Generell werde an dem Format festgehalten. Eigentlich sei der Dolomitenlauf alljährlich die zweite Station des weltumspannenden FIS Worldloppet Cups. „Doch nach der Absage des Foulée Blanche in Frankreich startet die Marathon-Weltelite heuer im Osttiroler Lesachtal in die Saison“, freut sich Theurl und spricht von einem „Ansturm vor allem von internationalen Top-Läufern und Nationalteams“. Der Streckenverlauf werde wie im Vorjahr beim 42. Dolomitenlauf angelegt. Attraktiv für das Publikum und für die Teilnehmer sei dabei das zweimalige Durchlaufen des Langlaufstadions in Obertilliach“, unterstreicht Theurl.


Ihre Langlaufausrüstung braucht ein Update? Hier gibt’s alles, um auf der Loipe wieder eine gute Figur zu machen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren