Schlossbergbahn Lienz: Kind stürzte sechs Meter von Lift

Großes Glück hatte heute Nachmittag gegen 15.50 Uhr ein sechsjähriges einheimisches Mädchen. In Begleitung mehrerer Kinder und einer Erwachsenen war die junge Osttirolerin am Hochstein zum Skifahren. Beim Einsteigen in den 6er-Sessellift der Schlossbergbahn Richtung Moosalm konnte das Mädchen nicht mehr richtig Platz nehmen. Die Begleiter links und rechts versuchten, die Sechsjährige auf den Liftsessel zu ziehen, was aber nicht gelang. Als der Liftangestellte den Zwischenfall bemerkte, stellte er sofort den Lift ab. Beim Zurückfahren des Liftes konnten die Begleiter das Kind nicht mehr halten, es stürzte rund sechs Meter auf den leicht schneebedeckten gefrorenen Boden. Laut Bezirkskrankenhaus Lienz hat das Mädchen den Unfall unverletzt überstanden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?