Pepi Wurzer überreicht der Lebenshilfe 14.729 Euro

Der humorvolle Neunziger sammelt und sammelt und sammelt.

Er ist auf seine Art ein Phänomen, der Pepi Wurzer. 90 Jahre alt und dennoch unermüdlich wenn es darum geht, für einen guten Zweck Geld aufzutreiben. Viel Geld! Der Opa mit dem guten Witz hat zigtausende Euro in den letzten Jahren gesammelt. Am 18. Jänner kam er mit einem Scheck in der Höhe von 14.729 Euro bei der Osttiroler Lebenshilfe vorbei. Es ist der gesamte Erlös aus dem Verkauf seines dritten Buches „Dem Leben Frohsinn geben“. 1150 Stück ließ der Pepi drucken, nach sechs Wochen waren sie verkauft.

So geht das mit allen Werken des ehemaligen Postlers, der als Zeitzeuge auch regelmäßig in Schulen geht, um Jugendlichen zu vermitteln, wie menschenverachtend das Naziregime auch in Osttirol war. Wurzer hat viel erlebt und ist dabei immer ein Mensch geblieben, der gerne lacht und auch andere gerne zum Lachen bringt. Wie wertvoll diese Fähigkeit ist, spüren alle, die von ihm beschenkt werden.

Umringt von den Schützlingen der Lebenshilfe übergibt Pepi Wurzer einen veritablen Scheck an Obfrau Inge Hanser und Kassier Reinhold Stocker. Foto: Lebenshilfe/Niederwieser

Linktipp: Buch und Papier

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hoerzuOT vor 1 Jahr

Unfassbar toll!!! Ein Neunzigjähriger zeigt den Jungen, wie gelebte Mitmenschlichkeit funktioniert! Und wiedermal bestätigt sich der Spruch: " Es ist nie zu spät (man ist nie zu alt), um Gutes zu tun!"