Überzeugende Vorstellung der Union Matrei

Die Iseltaler feierten einen klaren 4:1 Erfolg gegen die SG Steinfeld.

Matrei-Torjäger Rene Scheiber drückte dem Spiel am 8. April in der Anfangsphase seinen Stempel auf. Bereits nach 120 Sekunden schob er nach einem Alleingang den Ball zur Führung ins Netz und nur zehn Minuten später war er nach einem Eckball von Jonathan Panzl zur Stelle und schoss zum 2:0 ein. Kurz darauf verkürzte Steinfeld Spielertrainer Roman Gaspersic aus einem Freistoß auf 2:1. Die Matreier blieben aber klar spielbestimmend und Kevin Köfler hatte den dritten Treffer am Fuß, schoss den Ball aber völlig freistehend vor dem gegnerischen Tor daneben.

Die Gäste aus Steinfeld waren in diesem Match immer einen Schritt hinter den wieselflinken Iseltaler Stürmern. Foto: Brunner Images

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Iseltaler das Spiel völlig im Griff und Christoph Jestl erhöhte in der 66. Minute auf 3:1. Zwei Minuten später sorgte Rene Scheiber aus einem Foulelfmeter für das 4:1. Im Anschluss an diesen wurde Steinfeld Akteur Michael Siller mit der roten Karte des Platzes verwiesen.

Da die Mannen von Harald Panzl in der Schlussphase einige Hochkaräter nicht verwerten konnten, blieb es am Ende beim hochverdienten 4:1 Erfolg.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren