ÖRK St. Jakob: Highlights und Herausforderungen

Am 31. März fand die Jahreshauptversammlung der Rot-Kreuz-Ortsstelle St. Jakob/St. Veit statt.

Sechs neue RettungssanitäterInnen, drei neue NotfallsanitäterInnen, sechs Notärzte, Jugendgruppe-Landessieger in Gold und 11.000 geleistete freiwillige Stunden – diese überaus positive Bilanz des Vereinsjahres 2016 präsentierte Ortsstellenleiter Markus Burger am 31. März im voll besetzten Gemeindesaal von St. Jakob.

Geehrte und Ausgezeichnete der ÖRK-Ortsstelle (v.l.): Bgm. Ingo Hafele, OL Markus Burger, Florian Obkircher, Kilian Steiner, Martin Erlsbacher, Sarah Ladstätter, Ulrich Mohr, Jana Michelitsch, Andreas Kleinlercher, Christof Macher, Ralph Gasser, Christian Kleinlercher, Jonas Ladstätter, Bgm. Vitus Monitzer, BL Egon Kleinlercher. Fotos: ÖRK-Osttirol/St. Jakob

Das vergangene Jahr war für die ÖRK Ortsstelle St. Jakob/St. Veit von zahlreichen Highlights, aber auch einigen Herausforderungen geprägt. Der langjährige Sprengel- und Rotkreuz-Arzt Dr. Ottokar Widemair ging Ende Juni 2016 in den Ruhestand. Ihm folgte ein Ärzteteam unter der Leitung von Dr. Gernot Walder mit insgesamt fünf neuen Ärzten.

Beim Landesjugendbewerb in Schwaz trat die Ortsstelle mit insgesamt drei Jugendgruppen in den Bereichen Bronze, Silber und Gold an. Die Jugendgruppe in Gold, bestehend aus Jana Michelitsch und Andreas Kleinlercher, erzielte den Tiroler Landessieg – die beiden sind somit ausgebildete Rettungssanitäter. Die Gruppe in Bronze erzielte den dritten Platz und die Gruppe in Silber den vierten Platz.

Ein weiterer Höhepunkt war die mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegte Prüfung der neuen Notfallsanitäter. Sarah Ladstätter, Benjamin Gasser und Florian Unterlercher stellten sich im Jahr 2016 dieser Herausforderung. Die Ausbildung zum Notfallsanitäter umfasst insgesamt 480 Stunden: 160 Stunden Theorieunterricht, 280 Stunden praktische Ausbildung in Notarztsystemen, 40 Stunden Krankenhauspraktikum.

Geehrte der Feuerwehr: BL Egon Kleinlercher, FF Kdt. St. Veit OBI Franz Tegischer, FF Kdt. FF St. Jakob Josef Grimm, Bgm. St. Jakob Ingo Hafele, Bgm. St. Veit Vitus Monitzer, OL Markus Burger mit der silbernen Dunant Gedächtnismedaille – für die Verdienste und Zusammenarbeit rund um das ÖRK St. Jakob/St. Veit.

Die Ortsstelle wird von sechs neuen RettungssanitäterInnen seit Jänner 2017 verstärkt. Die SEG wurde zu 15 Nachbesetzungen bzw. Einsätzen angefordert. Auch die monatlichen Schulungen sowie das Kameradschaftliche kamen im Jahr 2016 nicht zu kurz. Zudem bekamen die SchülerInnen der heimischen Schulen von Marianne Ladstätter einen Einblick in die Erste Hilfe präsentiert.

Ehrenortsstellenleiter und Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher bedankte sich bei den 25 Jugendlichen für ihr Engagement in der Jugendarbeit und sprach allen freiwilligen HelferInnen seinen Dank für die unermüdliche Arbeit im Defereggental aus.

Linktipp: Die Vollversammlungen der Rotkreuz-Ortsstelle Lienz, Ortsstelle Matrei und Ortsstelle Sillian.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren