Tristach: Tierquäler legte Rattengift für Hund aus

Ein bisher unbekannter Täter verabreichte zwischen 11. und 12. April 2017 in Tristach einer Hündin Rattengift in Form von Pads. Das Gift löste starke innere Blutungen aus. Die Hündin ist seit dem 13. April in tierärztlicher Behandlung und trotz der fortgeschrittenen Vergiftung noch nicht verendet. Da eine Aufnahme eines Giftköders außerhalb des eingefriedeten Grundstückes vom Tierhalter ausgeschlossen wird, muss der unbekannte Täter das Gift bewusst ausgelegt bzw. in den Garten eingebracht haben, um das Tier zu vergiften.

Hinweise zum möglichen Täter bzw. über entsprechende Beobachtungen oder Wahrnehmungen sind an die Polizeiinspektion Lienz erbeten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?