Rapid Lienz verliert auswärts mit 1:2 gegen den WAC

Trainer Bernhard Zoier hatte die ersatzgeschwächte Rapid-Elf taktisch gut auf den schweren Gegner eingestellt und so taten sich die Wolfsberger gegen die kompakte Lienzer Abwehr anfangs schwer. In der 24. Minute gingen die Grünweißen sogar in Führung. Dominik Müller donnerte einen Freistoß an die Querlatte, Daniel Leitner staubte ab. Aber Minuten später köpfelte Florian Prohart zum 1:1 ein. In der zweiten Hälfte erhöhte der WAC den Druck. Rapid-Keeper Christian Korunka muss sich mehrfach strecken. Marcel Holzer verwertete in der 72. Minute eine Flanke per Kopf zur 2:1 Führung. Kurz vor dem Schlusspfiff vergab Mathias Waltl eine Riesenchance zum Ausgleich. Nach sechs Niederlagen in Folge ist Rapid nun Tabellenletzter in der Kärntner Liga.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren