Matrei bleibt auf Erfolgskurs: 3:1 in Rosegg

Nach einer Abtastphase, in der beide Mannschaften kaum Offensivakzente setzten, brachte Rene Scheiber die Matreier in Rosegg nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren aber der Ausgleich. Ex-Bundesliga Profi Marc Sand verwertete ein Zuspiel von Dominik Hermann zum Ausgleich. Doch die Iseltaler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und Daniel Kofler verwertete in der 67. Minute einen Freistoß zur erneuten Führung. Kurz darauf musste Rosegg-Akteur Roman Schmidt nach zwei Gelben frühzeitig in die Kabine. In nummerischer Überlegenheit ließen die Iseltaler danach nichts mehr anbrennen. Christoph Jestl sorgte für den 3:1 Endstand.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren