Matrei pirscht sich an die Tabellenspitze heran

Am 27. Mai jubelte die Panzl-Elf auswärts gegen den SV Seeboden bereits nach 13 Minuten über den Führungstreffer. Der blonde Wirbelwind aus Virgen, Christoph „Le Ex“ Jestl, traf zum 1:0. Nur wenig später schaffte Seeboden durch Mario Habunek den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Dann zündeten die Matreier den Turbo. Zunächst traf Christoph Jestl zur neuerlichen Führung und eine Minute vor dem Schlusspfiff stellte Daniel Kofler den 3:1 Endstand her. Matrei liegt drei Runden vor Schluss punktegleich mit Dellach/Gail auf dem dritten Platz. Wenn sich die Panzl-Truppe noch auf den zweiten Platz vorkämpft, spielt sie um den Aufstieg in die Kärntner Liga mit.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren