Deutsche E-Bikerin verletzte sich bei Sturz in Kals

Am 11. Juni gegen 08.35 Uhr fuhr ein Pensionistenehepaar aus Deutschland mit E-Bikes in Kals am Großglockner auf einer Gemeindestraße taleinwärts in Richtung Tauer. Nach eigenen Angaben fuhr die 63-jährige Frau ca. 50 Meter hinter ihrem Mann und kam plötzlich auf der leicht abschüssigen Straße auf das rechte, unbefestigte Straßenbankett.  Die Radfahrerin stürzte und zog sich Kopf- und Brustkorbverletzungen unbestimmten Grades zu.

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde die Verletzte mit dem Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert und stationär aufgenommen.