Verletzter bei Arbeitsunfall im Bezirk Lienz

Ein 56-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Lienz war am 27. Juni gegen 12:35 Uhr mit Umbauarbeiten auf der neu errichteten Dachkonstruktion eines Mehrparteienhauses beschäftigt. Als er zwischen den Sparren des Dachstuhls aus einer Höhe von ca. einem Meter auf die Deckenkonstruktion sprang, durchbrach er eine 15 mm starke DHF-Platte, stürzte aus einer Höhe von 2,90 Meter auf den darunter liegenden Betonboden und schlug vorher noch auf einem Holzschrank auf.

Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?