Verletzter bei Arbeitsunfall im Bezirk Lienz

Ein 56-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Lienz war am 27. Juni gegen 12:35 Uhr mit Umbauarbeiten auf der neu errichteten Dachkonstruktion eines Mehrparteienhauses beschäftigt. Als er zwischen den Sparren des Dachstuhls aus einer Höhe von ca. einem Meter auf die Deckenkonstruktion sprang, durchbrach er eine 15 mm starke DHF-Platte, stürzte aus einer Höhe von 2,90 Meter auf den darunter liegenden Betonboden und schlug vorher noch auf einem Holzschrank auf.

Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Lienz geflogen.