Am 2. September startet mit dem Toblacher Wiesenlauf, einem Staffelrennen, die Herbstrunde des Läufercups. Fotos: Bürgel

Am 2. September startet mit dem Toblacher Wiesenlauf, einem Staffelrennen, die Herbstrunde des Läufercups. Fotos: Bürgel

Raiffeisen Läufercup 2017 geht in die Herbstrunde

Gesamtorganisator Bernd Bürgel will nach 30 Jahren das Zepter übergeben.

Die Herbstserie des „Raiffeisen Läufercups 2017“ startet am 2. September mit dem Toblacher Wiesenlauf, einem Staffelrennen. Auf dem Sportplatz Toblach laufen Zweierstaffeln nach Altersklassen Streckenlängen von 400, 600, 1200 oder 1800 Metern je LäuferIn.

Sieben Cuprennen wurden heuer bereits vom 1. Mai bis zum 1. Juli ausgetragen. Um wichtige Punkte wird noch am 16. September beim Draulauf in Abfaltersbach und am 30. September beim Läufermeeting im Lienzer Dolomitenstadion gekämpft. Der schon traditionelle Abschlusswettkampf des Raiffeisen Läufercups ist heuer zum 29. Mal der Pustertaler Herbstlauf in Leisach am 15. Oktober. An diesem Sonntag wird auch die Siegerehrung für den Cup 2017 und für die Union Bezirksmeisterschaft Osttirol in Lienz durchgeführt werden.

Seit drei Jahrzehnten ist Bernd Bürgel Gesamtorganisator des Läufercups. Jetzt sucht er einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin.

Seit 30 Jahren ist Bernd Bürgel für die Gesamtorganisation dieser beliebten Laufserie mit Rennen in Osttirol, Südtirol und Kärnten verantwortlich. „Ich bemühe mich seit mehr als einem Jahr um eine Nachfolge und den Weiterbestand des Läufercups. Bisher leider ohne Erfolg. Nach dem letzten Rennen 2017 werde ich die Laufveranstalter zu einer Besprechung einladen. Ich hoffe es gelingt mir doch noch, eine ehrenamtliche Funktionärin oder einen Funktionär zur Durchführung des Cups 2018 zu finden.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren