Auf der Spur der Rinder rund um den Globus

Ramona Waldner stellt in Oberlienz aus und erzählt von einer beeindruckenden Weltreise.

Ramona Waldner – Fotografin und seit Jahren im Team von Dolomitenstadt – ist um die Welt gereist, um seltene Rinder zu fotografieren. Zurückgekommen ist sie mit einer beeindruckenden Dokumentation bäuerlicher Kultur, mit Bildern, die poetisch und kraftvoll zeigen, wie eng die Schicksale von Mensch und Tier in allen agrarischen Zivilisationen dieser Erde verknüpft sind. Zu sehen ist die fotografische Dokumentation in einem dafür perfekt geeigneten Rahmen.

Die Veranstaltung am 15. September um 19.30 Uhr in Oberlienz ist mehr als eine Vernissage. Der Kulturverein des Sonnendorfes und die Fotografin haben sich ein ganz besonderes Event einfallen lassen, eine Mischung aus kulturellem Happening und künstlerischer Präsentation in einer sehr reizvollen Umgebung. Die Bilder hängen in den alten Ställen des Unterwirts, in denen die exotischen Motive besonders authentisch wirken. Ramona Waldner wird bei geeignetem Wetter (Ersatztermin ist der 16. September) im Freien von ihren Reisen erzählen und neben bisher nicht gezeigten Fotos auch Kurzvideos präsentieren. Dazu gibt es Livemusik und eine Stärkung.

Wer keine Zeit hat, zu diesem besonderen Kulturevent zu kommen, kann am Sonntag, 17. September, noch einen Blick auf die Bilder im Stall werfen. Dann wird die Ausstellung bereits wieder abgebaut. Zur Einstimmung eignet sich gut eine Reportage aus dem Dolomitenstadt Magazin (Winterausgabe 2015). Damals hatte die fotografierende Globetrotterin bereits einen Teil der Weltreise hinter sich. Später führte ihr Weg noch in die USA, nach Kanada und Lateinamerika.

Mitgebracht hat Ramona Waldner neben atemberaubenden Bildern manche Geschichte, die Lust auf Reisen macht und zugleich vermittelt, wie Natur und Menschen rund um den Globus miteinander verbunden sind. „Für mich ist es fast ein Bedürfnis zu zeigen, was ich sehen durfte und nicht alles für mich zu behalten – das möchte ich einfach teilen“, erklärt die Osttiroler Fotografin.

Auf der Spur der Rinder …
und des bäuerlichen Lebens rund um den Globus
Vernissage beim Unterwirt in Oberlienz, 15. September, 19.30 Uhr
Ausstellung am Sonntag, 17. September, 11.00 bis 16.00 Uhr

Ihre Reisen führten die Fotografin Ramona Waldner rund um die Welt, auf der Spur eines Lebens, das geprägt ist vom Naheverhältnis zwischen Mensch und Nutztier. Foto: Ramona Waldner

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren