Die Lienzer Bergbahnen starten im Oktober eine Werbekampagne, die 210.000 Euro kosten soll. Foto: Wolfgang C. Retter

Die Lienzer Bergbahnen starten im Oktober eine Werbekampagne, die 210.000 Euro kosten soll. Foto: Wolfgang C. Retter

210.000 Euro für Lienzer Bergbahnen-Kampagne

Stadt, TVBO und Wirte sollen Werbung für das Skigebiet bezahlen.

Von Oktober 2017 bis März 2018 ist für insgesamt 210.000 Euro eine Kampagne für die Lienzer Bergbahnen geplant. Mit je 60.000 Euro tragen den Löwenanteil der Kosten die Stadt Lienz, der TVB Osttirol und eine Wirtegemeinschaft. 30.000 Euro soll die Bergbahn aus der eigenen Kasse berappen.

Die Stadt zahlt allerdings nur unter zwei Voraussetzungen ihren Anteil: Stadtmarketingmann Oskar Januschke müsse in die Planung eingebunden werden und der Betrag werde nur überwiesen, wenn der TVBO seinen versprochenen Anteil auch einzahlt. Das beschloss der Lienzer Gemeinderat in seiner Sitzung vom 12. September. Es gab dabei keinerlei Anhaltspunkte über die Inhalte, über Kreativpartner und die Umsetzung der Kampagne, die in wenigen Wochen starten soll.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Österreich vor 1 Tag

Am Hochstein müsst in der 2 Sektion der Lift getauscht werden finde ich am besten wäre es wenn der Lift bis zur Hochstein Hütte gehen würde auch eine besondere Azraktion für die Sternalm gehört dort hin zur Sternalm auf der Mossalm gibt es den Ostirodler aber eine Atraktion müsste auf die Sternalm finde ich.

anton2009 vor 6 Tagen

Da stellt sich mir die Frage: "Was erwirtschaften die LBB eigentlich aus eigender Kraft?". Jedes andere Unternehmen muss für seine Werbung (Marketing - klingt besser) selbst aufkommen. Die LBB sind ein Fass ohne Boden! Für die Erweiterung der Beschneiungsanlage am Zettersfeld hat die Stadt schon € 400.000,-- zugesagt; nun noch € 60.000,-- für Marketing, neben einem Marketingzuschuss von jährlich € 30.000,-- für das Marketingpersonal! Wie lange muss die Stadt Lienz noch als Melkkuh herhalten?

42na95 vor 7 Tagen

Vielleicht sollte man Andreas Gursky verpflichten, der dann ein paar tolle Fotos von den romantischen Anlagen der Sektion II und III des Hochsteins macht ?

Am Besten mit allen Schlafmützen rund um dieses leidige Thema 'Hochstein'.

Unholder0815 vor 1 Woche

Das man da noch von einem" Skigebiet" spricht ist schon sehr sehr mutig ! Vernünftiger wäre wohl das Geld in einen Ausbau oder zumindest in Verbesserungen zu investieren. Und dan irgendwann wieder von einem " Skigebiet" zu sprechen.

    senf vor 1 Woche

    unholder, es geht hier um marketing für die gesamten lienzer bergbahnen und dazu zählen meines wissens das zettersfeld und der hochstein. die marketing-kampagne ist das, was ja ständig von allen gefordert wird. auch von dir, erinnere ich mich!

      Unholder0815 vor 6 Tagen

      Es ist mir bekannt das der Hochstein und das Zettersfeld , zu den Lienzer Bergbahnen gehören . Was genau stört dich an meinem Post? Oder einfacher, was verstehst du nicht?

      senf vor 6 Tagen

      unholder: warum stellst du die beiden skigebiete in frage und forderst dann noch den ausbau? selbstverständlich sind investitionen erforderlich. allerdings bedarf es vorher einer strukturbereinigung. zahlen und fakten liegen ja längst auf den tisch. das weiterwurschteln am schlossberg ist politisch motiviert und es muss und wird zu gravierenden veränderungen kommen. auch wenn es den einen oder anderen schmerzt.