Archive

Schwerer Arbeitsunfall in Oberlienz

Bei Arbeiten auf einer Baustelle in Oberlienz fielen am 13. September gegen 12.10 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zwei verbundene, ca. 300 Kilogramm schwere Schalungselemente auf einen 57-jährigen einheimischen Bauarbeiter.

Einige Kollegen auf der Baustelle schafften es, die Schalungswände aufzuheben und den Mann zu befreien. Der 57-Jährige wurde nach der ärztlichen Erstversorgung mit Verdacht auf Brüche im Beckenbereich und schweren Kopfverletzungen in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

210.000 Euro für Lienzer Bergbahnen-Kampagne

Stadt, TVBO und Wirte sollen Werbung für das Skigebiet bezahlen.

7

Olympia-Votum verteuert die Abwicklung der Wahl

Eigene Wahlkabinen werden benötigt. Lienz kalkuliert mit 17.000 Euro Mehrkosten.

1

Regiobus wird kleiner und Schulbus kehrt zurück

Ein neuer Anlauf soll ab Dezember die Lienzer „Geisterbusse“ endlich füllen.

21

Osttirolerinnen erlebten „Irma“: „Wir hatten großes Glück!“

Erst Anspannung, dann Erleichterung bei drei Praktikantinnen in einem Golfclub nahe Miami.

Rapid kassiert in Dellach/Gail bittere 5:0 Schlappe

Die Gailtaler übernahmen im Spiel am 10. September sofort das Kommando und gingen in der 30. Minute in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Lukas Huber mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0. Sekunden vor dem Pausenpfiff eröffnete sich den Grünweißen eine Riesenchance, wieder ins Spiel zu kommen. Nach einem Lattentreffer von Florian Brunner reagierte Christopher Korber blitzschnell und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Strafstoß setzte Korber aber neben den Kasten. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel durch Samir Nuhanovic das 3:0. Die Rapidler erholten sich von diesem Schock nicht mehr. Samir Nuhanovic erhöhte auf 4:0 und in der 85. Minute stellte Matic Reja den 5:0 Endstand her.