Rapid kassiert in Dellach/Gail bittere 5:0 Schlappe

Die Gailtaler übernahmen im Spiel am 10. September sofort das Kommando und gingen in der 30. Minute in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Lukas Huber mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0. Sekunden vor dem Pausenpfiff eröffnete sich den Grünweißen eine Riesenchance, wieder ins Spiel zu kommen. Nach einem Lattentreffer von Florian Brunner reagierte Christopher Korber blitzschnell und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Strafstoß setzte Korber aber neben den Kasten. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel durch Samir Nuhanovic das 3:0. Die Rapidler erholten sich von diesem Schock nicht mehr. Samir Nuhanovic erhöhte auf 4:0 und in der 85. Minute stellte Matic Reja den 5:0 Endstand her.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren