Vorjahressieger Alban Levier auf der Kletterwand, die von Peter Ortner konzipiert wurde. Foto: Expa/Feichter

Vorjahressieger Alban Levier auf der Kletterwand, die von Peter Ortner konzipiert wurde. Foto: Expa/Feichter

Free Solo: Levier will seinen Titel in Lienz verteidigen

Der französische Weltcup-Kletterer hat aber eine Reihe von Weltklasse-Gegnern.

Alban Levier, 23 Jahre alt und Weltklasse auf der Boulderwand, holte sich im Vorjahr den mit tausend Euro dotierten Sieg beim Free Solo Masters in Lienz. Heuer steigt das Event am 22. und 23. September und Levier will seinen Titel verteidigen, unter anderem gegen seinen starken Landsmann Mawem Mickael aus Aubervilliers, der es im Vorjahr beim Boulder-Weltcup in Innsbruck als Neunter in die Top-Ten schaffte. Favorit auf den Titel ist – zumindest nach der Papierform – der Russe Aleksei Rubtsov, derzeit einer der besten Sportkletterer der Welt.

Auch bei den Frauen hofft die 22-jährige Saalfeldnerin Karoline Sinnhuber auf eine Titelverteidigung, obwohl ihre Saison heuer nicht optimal lief. Die Sportlerin laboriert an Schulterproblemen, freut sich aber auf Lienz und erinnert sich an eine nicht ganz angstfreie Performance im Vorjahr: „Es ist schon ein Nervenkitzel, wenn man von ganz oben aus 18 Metern in den Airbag springen muss“. Nach dem Erreichen des Tops kletterte die Salzburgerin bei ihrem Sieg 2016 erst einige Griffe zurück, ehe sie sich in den 15 x 15 Meter großen Airbag fallen ließ.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren