Temporäre Straßensperren im Defereggental

Umfangreiche Sicherungs- und Schutzarbeiten nach Felssturz. Keine Umleitung!

Nach einem Felssturz im Bereich Blöslahner/Hubener Bannwald im September dieses Jahres wird die L25 Defereggentalstraße im Oktober temporär gesperrt. Grund dafür sind Sicherungs- und Schutzarbeiten: Die 400 Quadratmeter große Abbruchstelle muss geräumt und bei Bedarf zusätzlich gesichert werden. Zudem wird das beschädigte Steinschlagschutznetz repariert und ein rund 20 Kubikmeter großer Felspfeiler – das entspricht der Größe eines kleinen Gartenhauses – wird gesprengt. Für die Dauer der Sperren gibt es keine Umleitungsmöglichkeit.

Totalsperre am 10. Oktober 2017

Für die Räumung der Abbruchstelle und der Vorbereitung der Sprengung werden von 2. bis 9. Oktober temporäre Straßensperren von bis zu 20 Minuten eingerichtet. Für die Sprengung des Felspfeilers am 10. Oktober muss die Landesstraße von 13 bis 18 Uhr komplett gesperrt werden. Danach wird die Situation neu beurteilt. Gegebenenfalls werden weitere Maßnahmen festgelegt. Für Arbeiten am Steinschlagnetz werden von 11. bis 31. Oktober erneut 20-minütige Sperren eingerichtet. Die Verkehrsregelung erfolgt durch Verkehrszeichen und während der Normalarbeitszeit von 7.00 bis 17.00 Uhr zusätzlich durch Verkehrsposten der Landesstraßenverwaltung.

Der Maßnahmenplan für die Sicherung der L25 Defereggentalstraße im Bereich Blöslahner/Hubener Bannwald wurde gemeinsam mit den Blaulichtorganisationen und der Landesstraßenverwaltung erstellt – die Einsatzorganisationen stehen für die Dauer der Sperren im Tal zur Verfügung: Es befindet sich ein (Not-)Arzt im Tal, der Rettungsdienst ist informiert und die Polizei sensibilisiert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren