Einbrecher in Lienzer Schule identifiziert und auf der Flucht

Mitte September wurde in einer Lienzer Schule ein vierstelliger Eurobetrag gestohlen. Der Täter hatte sich über Nacht unbemerkt einsperren lassen und ging dann ans Werk. Er beschädigte mehrere Türen und drang in zwei Büros ein. Aus einem Kaffeeautomaten sowie einem eingebauten Möbeltresor stahl er Bargeld.

In der Zwischenzeit hat die Polizei die Spuren am Tatort ausgewertet und einen dringend Tatverdächtigen identifiziert. Es handelt sich um einen 28 Jahre alten, derzeit flüchtigen Italiener. Ihm werden auch weitere, ähnlich gelagerte Einbruchsdiebstähle in Lienz und Innsbruck zugeordnet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?