Uni Innsbruck zu Gast in Außervillgraten

Vorträge zum Thema „Regional, global – egal“. Moderation: Vizerektor Bernhard Fügenschuh.

Das erste Adventwochenende steht jährlich im Zeichen der Veranstaltung „Universität im Dorf“, die auch heuer wieder am 2. und 3. Dezember im Haus Valgrata in Außervillgraten stattfindet. „Regional, global – egal“ ist das Thema der bereits 17. Veranstaltung, die kostenlos besucht werden kann.

Eier aus Freilandhaltung, Milch und Käse aus einer lokalen Sennerei oder Gemüse vom Bauernmarkt – immer häufiger greifen Menschen zu regionalen Erzeugnissen und achten auf die Qualität der Produkte. Wie es um das Spannungsverhältnis zwischen Regionalität und der zunehmenden Globalisierung steht, wird im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung in Vorträgen und Diskussionen erörtert.

Die „Universität im Dorf“ ist ein vorbildliches Beispiel für den Wissenstransfer der Uni und die Vermittlung von anwendungsorientierten Forschungen. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Fügenschuh moderiert die zweitägige Veranstaltung. Foto: Eva Fessler/Universität Innsbruck

Mit viel Engagement organisiert die Arbeitsgemeinschaft „Universität im Dorf“, bestehend aus der Gemeinde Außervillgraten und der Uni Innsbruck, die traditionelle Veranstaltung. Neben dem hochkarätigen Angebot für Erwachsene ist auch die Junge Uni in Außervillgraten vertreten. Über 100 Kinder nehmen an den Workshops teil, die das große Interesse an der Veranstaltung sichtbar machen. Die wissenschaftliche Neugier schon bei den Jüngsten zu wecken und ihnen Themen spielerisch näher zu bringen, ist Aufgabe der Jungen Uni.

Die Vorträge im Überblick:

  • Regionen und regionale Identität im Spannungsfeld zwischen Globalisierung und Nachhaltigkeit
    Univ.-Prof. Dr. Martin Coy
  • Tourismus zwischen globalem Wettbewerb und regionaler Positionierung
    Univ.-Prof. Mag. Dr. Mike Peters
  • Regionale Bioproduktion als Gegenmittel zu Wachsen oder Weichen?
    Univ.-Prof. DI Dr. Markus Schermer
  • Immaterielles Kulturerbe in Wert setzen?
    Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Hemetsberger
  • Wieviel Tirol ist in der Lebensmittelversorgung möglich?
    Priv.-Doz. Mag. Dr. Erich Tasser
  • Universitätskurs Lebens.Räume im Wandel nachhaltig gestalten
    assoz. Prof. DI Andreas Flora
  • Lebensraum 4.0
    o. Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterl

Alle weiteren Informationen sowie das vollständige Programm zur Veranstaltung sind unter folgendem Link zu finden, einfach hier klicken!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren