Sie gestalteten einen stimmungsvollen Adventabend in der Lienzer Klosterkirche nach dem Motto: „Wir sehen schon den Stern“. Foto: Kashofer

Sie gestalteten einen stimmungsvollen Adventabend in der Lienzer Klosterkirche nach dem Motto: „Wir sehen schon den Stern“. Foto: Kashofer

Adventabend: „Wir sehen schon den Stern“

Die Selbsthilfe Osttirol lud zum Adventsingen in die Lienzer Klosterkirche.

Unter dem Motto „Wir sehen schon den Stern“ lud die Selbsthilfe Osttirol zum Adventsingen in die Klosterkirche St. Marien. Am 15. Dezember füllten sich die Bänke der Kirche beinahe bis zum letzten Platz.

Eingestimmt mit feinen Klängen des Lauentna Blechblasensembles begrüßte Barbara Mattersberger als Sprecherin das Publikum. Sie führte mit Texten und Geschichten durch die Adventstunde, die musikalisch auch vom Iseltaler Streicherklang, den Tristacher Sängern und dem Kinderensemble „Von Do bis Do“ aus Matrei begleitet wurde. Dramaturgisches Highlight war ein Zwiegespräch zwischen Mutter und Sohn über die Geschehnisse und Erklärungsversuche rund um Weihnachten. Musikalisch gipfelte der Abend im gemeinsam gesungenen Adventjodler, in den auch das Publikum einstimmte.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren